Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner ist GWK-Vorsitzender im Jahr 2011

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
01/03/2011 13:48

Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner ist GWK-Vorsitzender im Jahr 2011

Rebekka Kötting Pressestelle
Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK)

    Pressemitteilung

    Bonn, 03. Januar 2011
    PM 01/2011

    Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin: GWK-Vorsitzender im Jahr 2011

    Im Jahr 2011 ist Senator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner Vorsitzender der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK). Er folgt damit Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, die den Vorsitz im Jahre 2010 innehatte und im Jahre 2011 stellvertretende Vorsitzende ist.
    Die beiden Vorsitzenden sind von der GWK im November 2009 für zwei Jahre gewählt worden und wechseln sich jährlich im GWK-Vorsitz ab.

    In der GWK wirken Bund und Länder im Bereich der gemeinsamen Wissenschafts- und Forschungsförderung zusammen. Gemeinsam fördern sie auf der Grundlage des Artikel 91b Abs. 1 Grundgesetz:

    • Einrichtungen und Vorhaben der wissenschaftlichen Forschung außerhalb der Hochschulen,

    • Vorhaben der Wissenschaft und Forschung an Hochschulen,

    • Forschungsbauten an Hochschulen einschließlich Großgeräten.

    Des Weiteren unterrichten sie sich gegenseitig auch über wesentliche eigene Planungen und Entscheidungen, die nicht Gegenstand gemeinsamer Entscheidungen sind.


    More information:

    http://www.gwk-bonn.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Economics / business administration, Law, Media and communication sciences, Politics, Social studies
    transregional, national
    Personnel announcements, Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay