idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
06/11/2002 09:53

Einweihung des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung

Dr. Andreas Trepte Abteilung Kommunikation
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

    Drittes Max-Planck-Institut bezieht in Halle seinen Institutsneubau

    Das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung feiert am 11. Juni 2002 die offizielle Einweihung seiner Institutsgebäude im Advokatenweg 36 in Halle an der Saale. Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Prof. Dr. Hubert Markl, sowie der Geschäftsführende Direktor des Instituts, Prof. Günther Schlee, können zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland begrüßen. Dazu gehören Dr. Wolf-Dieter Dudenhausen, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Bildung und Forschung; Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt; Dr. Hans-Jochen Marquardt, Beigeordneter für Bildung, Kultur und Sport der Stadt Halle/Saale, sowie Prof. Dr. Wilfried Grecksch, Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Den Festvortrag mit dem Titel "The return of the native" gestaltet der an der Brunel University, Großbritannien, lehrende und für seine Forschungen in Botswana und seine Beiträge zur Theorieentwicklung bekannte Anthropologe Prof. Adam Kuper. Nach der Festveranstaltung findet ein Stehempfang statt, zudem besteht die Möglichkeit, das Institut zu besichtigen.


    More information:

    http://www.mpg.de/pri02/pri0252.htm


    Criteria of this press release:
    Biology, Chemistry, Environment / ecology, Information technology, Law, Oceanology / climate, Politics, Social studies
    transregional, national
    Organisational matters, Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).