idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
10/16/2002 15:24

Feierliche Eröffnung des ZEDES-Germanicum in Sofia, Bulgarien

Julia Kesselburg Pressestelle
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

    Am 17.Oktober 2002 wird das Sofioter Zentrum für Deutschland- und Europastudien-Germanicum (ZEDES-Germanicum) feierlich eröffnet. An den Feierlichkeiten nehmen u.a. der bulgarische Staatspräsident Parvanov, der ehemalige Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Reinhard Höppner, sowie die Spitzen der drei Trägerinstitutionen, St.-Kliment-Ohridski-Universität, Sofia, Technische Universität Dresden und Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) teil.

    Aus diesem Anlass findet eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema "Was entscheiden Wahlen" statt. Damit kommt das ZEDES-Germanicum nicht nur seinem
    kulturpolitischen Auftrag nach, sondern bekundet gleichzeitig auch seine Verpflichtung, aktuellen Diskussionsstoff aus Deutschland an eine breitere bulgarische Öffentlichkeit zu bringen.

    Auch der wissenschaftliche Beitrag des ZEDES kommt bei der Eröffnung nicht zu kurz: Experten aus mehreren Ländern diskutieren bei dem Kolloquium "Herrschaftsgrenzen" die unterschiedlichen Facetten des Aufeinandertreffens von nationalpolitischer Gestaltung und internationaler Integration.

    Das ZEDES-Germancium ist das einzige Zentrum dieser Art in Südosteuropa und soll innerhalb der nächsten Jahre zu einem Referenz- und Dokumentationszentrum für die gesamte Region ausgebaut werden.

    Kernstück des ZEDES-Germanicum ist ein an den Erfordernissen des europäischen Integrationsprozesses und den Bedürfnissen des bulgarischen Arbeitmarktes orientierter 1 œjähriger Masterstudiengang "Deutschlandstudien". Dieser nahm bereits im September 2001 mit 9 Studierenden seine Arbeit auf. Im Studienjahr 2002/2003 sind weitere 30 Studenten hinzugekommen. Die Ausbildung richtet sich an zukünftige Führungskräfte und umfasst ein interdisziplinäres Spektrum aus Kursen in Wirtschafts-, Rechts-, Politik-, Medien- sowie Kulturwissenschaften sowie Praktika in deutschen und europäischen Institutionen und Unternehmen. Der Unterricht erfolgt in deutscher Sprache.

    Mehr Informationen zum ZEDES-Germanicum unter:
    http://www.daad.de/service/de/
    http://web.tu-dresden.de/zedes-sofia/


    More information:

    http://www.daad.de


    Criteria of this press release:
    interdisciplinary
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay