idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
02/25/2014 13:05

Prof. Dr. Wolfgang Böh als Experte für den „ADAC-Skandal“ im heute-Journal

Sabrina Bernhardt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für angewandtes Management

    Prof. Dr. Wolfgang Böh, Studiengangsleiter Wirtschaftsrecht der Hochschule für angewandtes Management, sprach als Wirtschaftsjurist zum ADAC-Skandal.

    Das ZDF nutzte für ihre Sendung heute-Journal die wirtschaftsjurisitsche Expertise des HAM-Professors Dr. Wolfgang Böh. Er sprach über die mögliche Neustrukturierung des ADAC nach dem ausweitenden Skandal über die manipulierten Zahlen zum „Gelben Engel“. Um das Vertrauen und das Image des ADAC wiederzugewinnen, zieht Geschäftsführer Karl Obermair zwei Experten als Berater hinzu. Nach Meinung von Prof. Böh reicht ein externer Beirat in Persona von Jürgen Heraeus und Hans-Jürgen Papier nicht aus. Sinnvoller wäre eine Installation eines Organs ähnlich eines Aufsichtsrates einer Aktien Gesellschaft, das tatsächlich Kontrollfunktion ausübt um in Zukunft Manipulationen im ADAC von Anfang an zu vermeiden.
    Prof. Dr. Wolfgang Böh ist seit 2010 Professor an der Hochschule für angewandtes Management und leitet den Studiengang Wirtschaftsrecht.


    Attachment
    attachment icon PM als pdf

    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    interdisciplinary
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications, Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).