idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/28/2014 12:45

Vielen öffentlichen Schwimmbädern steht das Wasser bis zum Hals – mit gravierenden Folgen

Jennifer Franz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

    Immer mehr öffentlichen Bädern droht das Aus. Ein Grund dafür sind leere Kassen in den Kommunen. Eine Abnahme der Bäder-Struktur zieht in vielen Bereichen unterschiedlichste Probleme nach sich. So ist zum Beispiel eine steigende Zahl der Nichtschwimmer und eine erhöhte Anzahl der tödlichen Schwimmunfälle in Deutschland zu beobachten, denn immer weniger Kindern lernen Schwimmen.

    Der 1. Interdisziplinärer Expertenworkshop der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) analysiert mit einer Vielzahl von Experten aus Wissenschaft, Kommunen und Verbänden die Problematik der Bäderschließungen aus unterschiedlicher Perspektive und versucht daraus Lösungsansätze zu finden. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein.

    Thema: „Droht immer mehr öffentlichen Bädern das Aus? Was sagt die Wissenschaft? Was sagt die Praxis? Was sagen die Kommunen?

    Donnerstag, 6. März 2014:
    Opelbad Wiesbaden, Auf dem Neroberg, 65193 Wiesbaden in der Zeit von 9.30 – 18.00 Uhr.

    Für Pressegespräche stehen, u .a. in der Zeit von 11.30 bis 14.00 Uhr, während der abschließenden Diskussion von 17.00 bis 18.00 Uhr sowie in den Kaffepausen, zur Verfügung:
    - Prof. Dr. Kuno Hottenrott als dvs-Präsident,
    - Dr. Klaus Wilkens, DLRG Ehrenpräsident,
    - Prof. Dr. Christian Breuer, DSHS Köln,
    - Prof. Dr. Robin Kähler, Sprecher dvs-Kommission „Sport und Raum“
    und alle anderen Experten (siehe Flyer).

    Wir vermitteln gerne vor Ort zu den Experten.
    Schwerpunkt-Themen in Wiesbaden entnehmen Sie bitte dem anhängenden Tagesprogramm.

    Für die Pressebetreuung vor Ort ist zuständig:
    Jennifer Franz, dvs-Geschäftsführerin, Tel.: (0151) 42444252,
    E-Mail: info@sportwissenschaft.de.


    More information:

    http://www.sportwissenschaft.de/expertenworkshop2014.html


    Attachment
    attachment icon Programmflyer dvs-Expertenworkshop Bäderschließungen

    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars
    Sport science
    transregional, national
    Press events, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).