idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
28.02.2014 12:45

Vielen öffentlichen Schwimmbädern steht das Wasser bis zum Hals – mit gravierenden Folgen

Jennifer Franz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

    Immer mehr öffentlichen Bädern droht das Aus. Ein Grund dafür sind leere Kassen in den Kommunen. Eine Abnahme der Bäder-Struktur zieht in vielen Bereichen unterschiedlichste Probleme nach sich. So ist zum Beispiel eine steigende Zahl der Nichtschwimmer und eine erhöhte Anzahl der tödlichen Schwimmunfälle in Deutschland zu beobachten, denn immer weniger Kindern lernen Schwimmen.

    Der 1. Interdisziplinärer Expertenworkshop der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) analysiert mit einer Vielzahl von Experten aus Wissenschaft, Kommunen und Verbänden die Problematik der Bäderschließungen aus unterschiedlicher Perspektive und versucht daraus Lösungsansätze zu finden. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein.

    Thema: „Droht immer mehr öffentlichen Bädern das Aus? Was sagt die Wissenschaft? Was sagt die Praxis? Was sagen die Kommunen?

    Donnerstag, 6. März 2014:
    Opelbad Wiesbaden, Auf dem Neroberg, 65193 Wiesbaden in der Zeit von 9.30 – 18.00 Uhr.

    Für Pressegespräche stehen, u .a. in der Zeit von 11.30 bis 14.00 Uhr, während der abschließenden Diskussion von 17.00 bis 18.00 Uhr sowie in den Kaffepausen, zur Verfügung:
    - Prof. Dr. Kuno Hottenrott als dvs-Präsident,
    - Dr. Klaus Wilkens, DLRG Ehrenpräsident,
    - Prof. Dr. Christian Breuer, DSHS Köln,
    - Prof. Dr. Robin Kähler, Sprecher dvs-Kommission „Sport und Raum“
    und alle anderen Experten (siehe Flyer).

    Wir vermitteln gerne vor Ort zu den Experten.
    Schwerpunkt-Themen in Wiesbaden entnehmen Sie bitte dem anhängenden Tagesprogramm.

    Für die Pressebetreuung vor Ort ist zuständig:
    Jennifer Franz, dvs-Geschäftsführerin, Tel.: (0151) 42444252,
    E-Mail: info@sportwissenschaft.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.sportwissenschaft.de/expertenworkshop2014.html


    Anhang
    attachment icon Programmflyer dvs-Expertenworkshop Bäderschließungen

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Sportwissenschaft
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).