idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
03/05/2014 13:51

Nicholas Kurti European Science Prize 2014 für Dr. Alexander Ako Khajetoorians

Birgit Kruse Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Dr. Alexander Ako Khajetoorians vom Institut für angewandte Physik der Universität Hamburg erhält den diesjährigen Nicholas Kurti European Science Prize. Der Preis würdigt die wegweisende Arbeit von Dr. Khajetoorians bei der Erforschung neuer Bauteile aus Atomen, die zum Speichern von Informationen die magnetische Ausrichtung von Elektronen nutzen, und bei der Entwicklung von atomaren Ensembles mit maßgeschneiderten magnetischen Eigenschaften auf Basis spinabhängiger Phänomene.

    Dr. Alexander Ako Khajetoorians studierte an der University of California in Berkeley und schloss 2008 in Austin an der University of Texas seine Promotion ab. Im gleichen Jahr begann der gebürtige US-Amerikaner am Institut für Angewandte Physik an der Universität Hamburg im Team von Prof. Roland Wiesendanger mit seinen Forschungen auf den Gebieten atomare Manipulation, Nanomagnetismus und Nano-Spintronik. Im Jahr 2012 wurde Dr. Khajetoorians mit dem Gerhard Ertl Young Investigator Award der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet. 2013 ist er in das Emmy-Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft aufgenommen worden und erhält 1,8 Mio. Euro für den Aufbau einer Nachwuchsgruppe zum Thema „Atomic-scale spin-engineering and dynamics of novel nano-magnets“.

    Der Nicholas Kurti-European Science Prize wird seit 2004 für herausragende Forschungsarbeiten zu tiefen Temperaturen bzw. hohen Magnetfeldern vergeben und ist nach Professor Nicholas Kurti (1908-1998) benannt, der lange Zeit im Bereich der Niedrigtemperatur-Physik am Clarendon Laboratory an der Universität Oxford geforscht hat. Der Preis ist mit 8000 Euro dotiert und wird jährlich von Oxford Instruments Omicron NanoScience. vergeben.

    Für Rückfragen:

    Dr. Alexander Ako Khajetoorians
    Universität Hamburg
    Institut für angewandte Physik
    Tel.: 040 42838-3301, -7624, -6297
    E-Mail: akhajeto@physnet.uni-hamburg.de


    More information:

    http://www.nanoscience.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Physics / astronomy
    transregional, national
    Contests / awards, Personnel announcements
    German


    Dr. Alexander Ako Khajetoorians vom Institut für angewandte Physik der Universität Hamburg


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).