idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.03.2014 13:51

Nicholas Kurti European Science Prize 2014 für Dr. Alexander Ako Khajetoorians

Birgit Kruse Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Dr. Alexander Ako Khajetoorians vom Institut für angewandte Physik der Universität Hamburg erhält den diesjährigen Nicholas Kurti European Science Prize. Der Preis würdigt die wegweisende Arbeit von Dr. Khajetoorians bei der Erforschung neuer Bauteile aus Atomen, die zum Speichern von Informationen die magnetische Ausrichtung von Elektronen nutzen, und bei der Entwicklung von atomaren Ensembles mit maßgeschneiderten magnetischen Eigenschaften auf Basis spinabhängiger Phänomene.

    Dr. Alexander Ako Khajetoorians studierte an der University of California in Berkeley und schloss 2008 in Austin an der University of Texas seine Promotion ab. Im gleichen Jahr begann der gebürtige US-Amerikaner am Institut für Angewandte Physik an der Universität Hamburg im Team von Prof. Roland Wiesendanger mit seinen Forschungen auf den Gebieten atomare Manipulation, Nanomagnetismus und Nano-Spintronik. Im Jahr 2012 wurde Dr. Khajetoorians mit dem Gerhard Ertl Young Investigator Award der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet. 2013 ist er in das Emmy-Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft aufgenommen worden und erhält 1,8 Mio. Euro für den Aufbau einer Nachwuchsgruppe zum Thema „Atomic-scale spin-engineering and dynamics of novel nano-magnets“.

    Der Nicholas Kurti-European Science Prize wird seit 2004 für herausragende Forschungsarbeiten zu tiefen Temperaturen bzw. hohen Magnetfeldern vergeben und ist nach Professor Nicholas Kurti (1908-1998) benannt, der lange Zeit im Bereich der Niedrigtemperatur-Physik am Clarendon Laboratory an der Universität Oxford geforscht hat. Der Preis ist mit 8000 Euro dotiert und wird jährlich von Oxford Instruments Omicron NanoScience. vergeben.

    Für Rückfragen:

    Dr. Alexander Ako Khajetoorians
    Universität Hamburg
    Institut für angewandte Physik
    Tel.: 040 42838-3301, -7624, -6297
    E-Mail: akhajeto@physnet.uni-hamburg.de


    Weitere Informationen:

    http://www.nanoscience.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Dr. Alexander Ako Khajetoorians vom Institut für angewandte Physik der Universität Hamburg


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).