idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/06/2003 12:01

FH befragt über 3600 Schülerinnen in Hessen zum Thema Gesundheit - soziale Aspekte sind wichtig

Tatiana Zhukova Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Fachhochschule Frankfurt (Main)

Die Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences (FH FFM) hat 3614 Schülerinnen und Schüler in Hessen zum Thema Gesundheit befragt. Das besondere Interesse galt dabei den Auswirkungen sozialer Ungleichheit auf die Gesundheit von Jugendlichen. "Gleichzeitig wollten wir erfahren, ob soziale Netzwerke in gesundheitlicher Hinsicht eine Schutzwirkung bieten können", erklärt Projektleiter Andreas Klocke. "Wir verstehen darunter die Familienstruktur, Nachbarschaft, Freundeskreis, Schule und die Mitgliedschaft in Institutionen", sagt der Professor.

Die Wissenschaftler der FH FFM haben herausgefunden, dass fast die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler mehrmals pro Woche unter gesundheitlichen Problemen leidet. Diese reichen von Müdigkeit über Erschöpfungszustände, Einschlafstörungen bis hin zu Kopfschmerzen. Klocke hat herausgefunden, dass die Beschwerden - je nach Schultyp, den die Schülerinnen und Schüler besuchen unterschiedlich sind. "Gymnasiasten haben eher Allergien, Hauptschüler häufiger Kopf- und Bauchschmerzen."

Die Frage nach dem positiven Einfluss guter sozialer Beziehungen, nach denen in der Studie "Soziale Netzwerke als protektive Faktoren der Gesundheit im Jugendalter" gefragt wird, fand eine beruhigende Antwort: "Tragfähige Beziehungen zu wenigstens einer erwachsenen Vertrauensperson oder Geschwistern können die Belastungen deutlich abmildern", heißt es in den Ergebnissen.

Die Studie ist Teil der "WHO-Gesundheitsstudie 2002".


More information:

http://www.fb4.fh-frankfurt.de/projekte/hbsc


Addendum from 02/17/2003

Die Studie ist Teil der "WHO-Jugend-Gesundheitsstudie 2002"


Criteria of this press release:
Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Social studies, Teaching / education
transregional, national
Research results, Studies and teaching
German



For download

x

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).