Internationaler Kongress Deutscher Immunologen in Bonn

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
09/15/2014 17:15

Internationaler Kongress Deutscher Immunologen in Bonn

Dr. rer. nat. Agnes Giniewski Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für Immunologie

    Neue Forschungsergebnisse zur Entwicklung von Impfstoffen, immunologischen Erkrankungen und Tumorerkrankungen

    Bonn. Vom 17. bis 20. September 2014 findet die 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI ) in Bonn statt. Bei der internationalen Tagung präsentieren renommierte Wissenschaftler, Studenten und Experten aus Wissenschaft, Industrie und staatlichen Organisationen aktuelle Themen der Grundlagenforschung und translationalen immunologischen Forschung, tauschen innovative Forschungsergebnisse in Plenarsitzungen, Symposien und Workshops aus und diskutieren neue Erkenntnisse. Die Tagung findet in den ehemaligen Einrichtungen der Bundesregierung statt.

    „Bonn hat sich zu einem Zentrum der immunologischen Forschung in Deutschland entwickelt“, so die Tagungsleiter Gunther Hartmann, Professor für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie am Universitätsklinikum Bonn, und Prof. Dr. Christian Kurts, Direktor des Instituts für Experimentelle Immunologie. Die immunologischen Forschungsaktivitäten in Bonn sind im Exzellenzcluster "ImmunoSensation" gebündelt. Bonner Immunologen haben u.a. zugrundeliegende zellbiologische und molekulare Mechanismus aufgeklärt, wie das Immunsystem Bakterien, Viren oder Tumoren erkennt und bekämpft, und wie immunologische Fehlregulationen zu Erkrankungen führen.

    Wissenschaftliche Schwerpunkte der Tagung liegen unter anderem in der Immunerkennung von Nukleinsäuren, der Inflammasomaktivierung und der Funktion dendritischer Zellen in verschiedenen Organen. Neue Untersuchungen zeigen, welche Rezeptoren für die Immunerkennung und Abwehr von Viren und intrazellulären Bakterien verantwortlich sind, die zur Immunabwehr von Tumoren und zur Entstehung von Autoimmunerkrankungen beitragen. Außerdem werden aktuelle Studien zur Entwicklung von Impfstoffen und zur Immuntherapie von Tumoren präsentiert, etwa beim Melanom.
    Weitere Tagungsschwerpunkte sind zum Beispiel Biologie B-Lymphozyten, Klinische Immunologie, Dendritische Zellen und Makrophagen, Granulozyten und Mastzellen, Infektionsimmunologie, natürliche Killerzellen, T-Zell-Differenzierung und Funktionen, Epigenetik in der Immunologie und Transplantationsimmunologie.

    Alle Informationen finden Sie auf der Kongress-Homepage www.immunology-conference.de.
    Journalisten sind herzlich zur DGfI-Tagung in Bonn eingeladen. Gern vermitteln wir Ihnen Gesprächspartner für Interviews! Die Akkreditierung ist direkt über den Pressekontakt möglich.

    Pressekontakt:

    Kerstin Aldenhoff
    Tel. 0172 / 3516916
    kerstin.aldenhoff@conventus.de

    Tagungssekretariat:

    Verena Johann
    Speaker Office ImmunoSensation
    vjohann@uni-bonn.de

    Lucie Delforge
    lucie.delforge@ukb.uni-bonn.de

    Hintergrund:

    Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie e.V. (DGfI) dient der Entwicklung der Immunologie als Forschungsgebiet der Naturwissenschaften und Medizin. Besondere Anliegen der Gesellschaft sind die Förderung der Immunologie in der Grundlagenforschung und der klinischen Forschung. Sie bietet immunologische Aus- und Weiterbildung auf neuestem Stand für Nachwuchsforscher und Mediziner, Veranstaltung von Kongressen, Kolloquien, Vorträgen mit immunologischem Fokus sowie die Förderung von Netzwerken, etwa in interdisziplinären Arbeitskreisen.

    Beide Tagungsleiter, Prof. Dr. Gunther Hartmann und Prof. Dr. Christian Kurts, wurden für ihre herausragende Arbeiten in der Immunologie mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet, Prof. Gunter Hartmann für seine Entdeckung der Wirkungsweise der körpereigenen Abwehr als wesentlichem Beitrag zur Entwicklung neuer Behandlungsmittel und Prof. Christian Kurts für die Aufklärung der Funktion der Kreuzpräsentationen von Antigenen als Erklärung dafür, wie Immunantworten gegen Viren und Krebs zustande kommen.


    Attachment
    attachment icon DGfI 2014 Pressemitteilung 44. Jahrestagung

    Criteria of this press release:
    Journalists
    Biology, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Scientific conferences
    German


    44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Immunologie


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay