idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
09/20/2014 10:45

Preisträger der DGfI 2014 auf der 44. Jahrestagung in Bonn geehrt

Dr. rer. nat. Agnes Giniewski Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für Immunologie

    Die DGfI verleiht die diesjährigen Preise anläßlich des President's Symposium bei der DGfI Jahrestagung in Bonn:

    Avery-Landsteiner-Preis 2014
    Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie verleiht den Avery-Landsteiner-Preis 2014 an Prof. Dr. rer. nat. Andreas Radbruch, Direktor des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin (DRFZ), Ein Institut der Leibniz Gemeinschaft, für seine bahnbrechenden Entdeckungen, die zu einem grundlegend neuen Verständnis des immunologischen Gedächtnisses geführt haben, und für die von ihm entwickelten Methoden zur Isolierung von Immunzellen. Der Preis wurde im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Immunologie e.V. überreicht. Der von CLS Behring gesponserte Preis wird alle zwei Jahre an einen international herausragenden und hoch angesehenen Immunologen vergeben. Der Avery-Landsteiner-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

    Georges-Köhler-Preis 2014
    Dotation: 3.000 Euro, an Dr. med. Markus Feuerer, Deutsches Krebsforschungszentrum in Heidelberg, in Anerkennung seiner Arbeiten zum Verständnis von Selbst-Toleranz und Immunregulation.

    Frau Dr. sc ETH Eva Bär, Institut für experimentelle Immunologie der Universität Zürich, erhielt den mit 1.500 Euro dotierten Otto-Westphal-Promotionspreis 2014 in Würdigung ihrer Arbeiten zur Bedeutung der IL17-vermittelten Immunantwort gegen Pilzerkrankungen. Beide Preise wurden von der Firma Dr.-Ing h.c. Ferdinand Porsche AG, Stuttgart, gestiftet.

    Fritz-und-Ursula-Melchers-Postdoktorandenpreis 2014
    Gestiftet von den Namensgebern, Dotation: 1.500 Euro, an Dr. rer. nat. Christian Thomas Mayer, Laboratory of Molecular Immunology, The Rockefeller University, New York, USA, in Würdigung seiner Arbeiten zur therapeutischen Modulation der Immuntoleranz.

    Hans-Hench-Promotionspreis für Klinische Immunologie 2014
    Gestiftet von der gleichnamigen Stiftung zur Förderung der Rheumatologie (Freiburg), Dotation: 2.000 Euro, an Dr. med. Fabian Hauck, Dr. von Haunersches Kinderspital, München, in Würdigung seiner Arbeiten zur Aufklärung der molekularen Mechanismen humaner autosomal vermittelter Immundefizienzen.

    Herbert-Fischer-Postdoktorandenpreis 2014
    Gestiftet von der Rosa Laura und Hartmut Wekerle Stiftung (Planegg), Dotation: 1.500 Euro, an Dr. rer. nat. Johannes vom Berg, Institute of Experimental Immunology, University of Zurich, für seine Arbeiten zur Etablierung neuer Therapieansätze zur Behandlung von Alzheimers Erkrankung und Glioblastoma über die Manipulation von Interleukinen aus der IL-12-Familie.

    Die DGfI gratuliert den diesjährigen Preisträgern.

    Weitere Informationen und zusätzliches Bildmaterial:

    Deutsche Gesellschaft für Immunologie

    Dr. Ulrike Meltzer
    DGfI – Geschäftsstelle
    c/o DRFZ
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin, Germany
    Tel.: +49 (0) 30 28460-648
    Fax: +49 (0) 30 28460-603
    Email: mail@dgfi.org
    www.dgfi.org


    More information:

    http://www.dgfi.org


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, all interested persons
    Biology, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Contests / awards, Scientific conferences
    German


    Avery-Landsteiner Preis; v.l.n.r: Prof. Dr. Hans-Martin Jäck (Präsident DGfI), Prof. Dr. Andreas Radbruch (Wissenschaftlicher Direktor DRFZ) und Dr. Peer Lotichius (CSL Behring)


    For download

    x

    Georges-Köhler-Preis; v.l.n.r: Prof. Dr. Jürgen Wienands (1. Vizepräsident DGfI), Dr. Kay Großmann (Porsche AG) und Dr. Markus Feuerer (Deutsches Krebsforschungszentrum)


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).