Präsident Lenzen mit Orden der japanischen Regierung ausgezeichnet

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
05/08/2015 14:06

Präsident Lenzen mit Orden der japanischen Regierung ausgezeichnet

Sonja Gräber-Magocsi, Ph.D. Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Der Präsident der Universität Hamburg, Prof. Dr. Dieter Lenzen, wird von der japanischen Regierung mit dem „Orden der Aufgehenden Sonne mit Stern, goldenen und silbernen Strahlen“ für seine herausragenden Verdienste ausgezeichnet.

    Zu diesen gehören u. a. seine Tätigkeit als Gastprofessor an den Universitäten in Tokio, Hiroshima und Nagoya, sein Erhalt des Science Award der Japanese Society for the Promotion of Sciences, seine Ernennung zum Kenjin (Weisen) durch die japanische Non-Profit Organisation ASHINAGA – Educational and Emotional Support for Orphans Worldwide, und die in seiner Eigenschaft als Präsident der Universität Hamburg vereinbarten strategischen Partnerschaften mit japanischen Universitäten. Den Orden wird Prof. Dr. Lenzen am 17. Juni 2015 in Berlin vom Botschafter von Japan in Empfang nehmen.

    Präsident Lenzen zu dieser Auszeichnung: „Ich bin überrascht und erfreut, zum Empfänger des „Ordens der Aufgehenden Sonne“ ausgewählt worden zu sein. Meine Bewunderung für die japanische Kultur sowie meine freundschaftlichen Kontakte zu vielen Menschen in Japan bestehen seit vielen Jahren. Gern werde ich mich weiter für Japan, auch in Deutschland, engagieren.“

    Für Rückfragen:

    Sonja Gräber-Magocsi, Ph.D.
    Universität Hamburg
    Referentin des Präsidenten
    Tel.: 040 42838-1803
    E-Mail: sonja.graeber-magocsi@uni-hamburg.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    transregional, national
    Personnel announcements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay