idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.05.2015 14:06

Präsident Lenzen mit Orden der japanischen Regierung ausgezeichnet

Sonja Gräber-Magocsi, Ph.D. Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Der Präsident der Universität Hamburg, Prof. Dr. Dieter Lenzen, wird von der japanischen Regierung mit dem „Orden der Aufgehenden Sonne mit Stern, goldenen und silbernen Strahlen“ für seine herausragenden Verdienste ausgezeichnet.

    Zu diesen gehören u. a. seine Tätigkeit als Gastprofessor an den Universitäten in Tokio, Hiroshima und Nagoya, sein Erhalt des Science Award der Japanese Society for the Promotion of Sciences, seine Ernennung zum Kenjin (Weisen) durch die japanische Non-Profit Organisation ASHINAGA – Educational and Emotional Support for Orphans Worldwide, und die in seiner Eigenschaft als Präsident der Universität Hamburg vereinbarten strategischen Partnerschaften mit japanischen Universitäten. Den Orden wird Prof. Dr. Lenzen am 17. Juni 2015 in Berlin vom Botschafter von Japan in Empfang nehmen.

    Präsident Lenzen zu dieser Auszeichnung: „Ich bin überrascht und erfreut, zum Empfänger des „Ordens der Aufgehenden Sonne“ ausgewählt worden zu sein. Meine Bewunderung für die japanische Kultur sowie meine freundschaftlichen Kontakte zu vielen Menschen in Japan bestehen seit vielen Jahren. Gern werde ich mich weiter für Japan, auch in Deutschland, engagieren.“

    Für Rückfragen:

    Sonja Gräber-Magocsi, Ph.D.
    Universität Hamburg
    Referentin des Präsidenten
    Tel.: 040 42838-1803
    E-Mail: sonja.graeber-magocsi@uni-hamburg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay