Nationale Kohorte - erfolgreicher Auftakt für Leipziger Studienzentrum

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Share on: 
06/25/2015 17:15

Nationale Kohorte - erfolgreicher Auftakt für Leipziger Studienzentrum

Diana Smikalla Pressestelle
Universität Leipzig

    Knapp ein Jahr nach der Eröffnung des Leipziger Studienzentrums der Nationalen Kohorte (NAKO) an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig konnte der 2.000 Teilnehmer begrüßt werden. „Wir freuen uns, diesen Meilenstein als erstes der 18 Studienzentren in Deutschland erreicht zu haben“, sagte Leiterin Dr. Kerstin Wirkner.

    Klaus Rubitzsch war sehr gespannt, was ihn in den Räumen des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationserkrankungen (LIFE), wo das NAKO-Studienzentrum angesiedelt ist, erwarten würde: „Als die Einladung zu Hause in der Post war, habe ich mit Begeisterung zugesagt. Von der Studie hatte ich bereits gehört und hoffe, dass auch ich viel über meine Gesundheit erfahren werde.“ Dass er der zweitausendste Teilnehmer ist, gab seinem heutigen Besuch eine ganz besondere Note.

    Die NAKO will in den nächsten 10 Jahren bundesweit in 18 Zentren insgesamt 200.000 Bürgerinnen und Bürger zwischen 20 und 69 Jahren untersuchen. Ziel ist es, Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung der typischen Volkskrankheiten wie Krebs, Demenz, Diabetes und andere, zu verbessern. Eine Problematik bei der sich die Leipziger Forscher bestens auskennen. So betreute Kerstin Wirkner bereits die Erwachsenen-Studie von LIFE, um die Zusammenhänge zwischen der Entstehung von Krankheiten und des Lebensstils der Betroffenen besser zu verstehen. Auch die NAKO widmet sich diesen Fragestellungen mit einem umfangreichen medizinischen Untersuchungsprogramm und Befragungen zu Lebensgewohnheiten, Ernährung, körperliche Fitness, Arbeitssituation und sozialem Umfeld. Alle Teilnehmer werden um eine Blut-, Speichel- und Urinprobe gebeten. Wenn der Studienteilnehmer es wünscht, werden ihm die wichtigsten Untersuchungsergebnisse mitgeteilt.

    Bis April 2018 sollen 10.000 Bürger aus Leipzig und dem Umland untersucht werden. Ein große Aufgabe, die das Team um Kerstin Wirkner bewältigt: „Das erste Jahr des Leipziger Studienzentrums ist sehr erfolgreich verlaufen. Damit können wir sehr optimistisch sein, die geplanten Teilnehmerzahlen tatsächlich zu erreichen.“
    Um den Bürgern die Teilnahme zu erleichtern, hat das Studienzentrum die großen Leipziger Arbeitgeber um Unterstützung gebeten. „Die Untersuchungen dauern zwischen drei bis sechs Stunden“ erläutert die Leiterin. „Für diese Zeit bitten wir um eine Freistellung durch die Arbeitgeber.“ Allerdings ist eine Teilnahme ohne schriftliche Einladung durch das Zentrum aufgrund des Studienkonzepts nicht möglich.


    More information:

    http://www.nationale-kohorte.de weiterführende Informationen


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    regional
    Miscellaneous scientific news/publications, Research projects
    German


    Blumen für den 2000. Teilnehmer Klaus Rubitzsch vom NAKO-Team um Kerstin Wirkner (3.vl.)


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay