idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
01/11/2016 11:01

Alain Badiou hält öffentlichen Abendvortrag in München

Christoph Sachs Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Philosophie München

    Bedeutender politischer Philosoph spricht zum Thema „The Triad of Political Truths: Masses, State, Organization“

    Mit Alain Badiou hält einer der wichtigsten und umstrittensten politischen Philosophen der Gegenwart einen öffentlichen Abendvortrag an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. Der bedeutende französische Denker prägt durch sein Werk brisante zeitgenössische Debatten zu den Grenzen demokratischer und diskursiver Vernunft, zur Aktualität der kommunistischen Idee sowie zu politischer Militanz. Am Montag, 18. Januar 2016, spricht er ab 19.30 Uhr in englischer Sprache in der Aula der Hochschule (Kaulbachstraße 31) zum Thema „The Triad of Political Truths: Masses, State, Organization“.

    Eine internationale Konferenz, in deren Rahmen der Vortrag stattfindet, widmet sich dem Verhältnis von Badious Philosophie zu seinem Staatsverständnis. Die Konferenz mit Wissenschaftlern aus Großbritannien, Griechenland, Italien, Deutschland, Slowenien, Frankreich und der Schweiz findet am 18. und 19. Januar 2016 statt. Für die Konferenz ist eine Anmeldung unter badiou.konferenz@hfph.de erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro. Für Studentinnen und Studenten gilt ein ermäßigter Preis von 20 Euro. Die Teilnahme am öffentlichen Abendvortrag von Alain Badiou ist kostenlos.


    Attachment
    attachment icon Pressemitteilung als PDF

    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, all interested persons
    Cultural sciences, Philosophy / ethics, Politics, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Scientific conferences
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).