idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
10/25/2016 18:30

Verleihung der Wissenschaftspreise Hannover an der Leibniz Universität

Mechtild Freiin v. Münchhausen Referat für Kommunikation und Marketing
Leibniz Universität Hannover

    Auszeichnung wissenschaftlicher Arbeiten durch Unternehmenspreise

    Am Dienstag, 25. Oktober 2016, hat die Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V. die diesjährigen Wissenschaftspreise an insgesamt vier Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler verliehen. Die Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet wurden:

    Dr. rer. nat. Jenny Schneider, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Dr.-Ing. Moritz Werther Häckell, Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie
    Dr. iur. Lennart von Schwichow, Juristische Fakultät
    Dr. des. Jonathan Voges, Philosophische Fakultät.

    Der Wissenschaftspreis Hannover, mit dem seit 1990 in zweijährigem Turnus herausragende Dissertationen des wissenschaftlichen Nachwuchses ausgezeichnet werden, ist der bedeutendste Preis dieser Art, der an der Leibniz Universität vergeben wird. Der Bürgermeister der Stadt Hannover, Thomas Hermann, sowie Prof. Dr.-Ing. Peter Wriggers, Vizepräsident für Forschung an der Leibniz Universität Hannover, überbrachten Grußworte.

    Mit Wirtschaftspreisen wurden geehrt:

    M.Sc. Julia Achenbach und M.Sc. Ilko Trenn aus der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Deloitte Award 2016) sowie Dr. iur. Nassim Eslami aus der Juristischen Fakultät (Wirtschaftspreis Recht 2016 der Kanzlei Kapp, Ebeling & Partner). Die Ehrungen übernahmen Henrik Reimann, Partner Deloitte GmbH und Dr. Falco Schickerling, Partner Rechtsanwaltskanzlei Kapp, Ebeling & Partner mbB.

    Hinweis an die Redaktion:
    Für weitere Informationen steht Ihnen Antje Doll, Geschäftsführerin Leibniz Universitätsgesellschaft, unter Telefon 0511 762 19110 oder per E-Mail unter info@leibniz-universitaetsgesellschaft-hannover.de gern zur Verfügung.


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    regional
    Contests / awards
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).