Neubau der Uniklinik Jena: Tag der offenen Tür am 5. November

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
10/28/2016 14:50

Neubau der Uniklinik Jena: Tag der offenen Tür am 5. November

Stefan Dreising Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Jena

    Von 13 bis 17 Uhr: Angebote für Kinder / Experten im Dialog / Besichtigungen

    Mit einem „Tag der offenen Tür“ am 5. November (Samstag) präsentiert das Universitätsklinikum Jena (UKJ) die neuen Gebäude des zweiten Bauabschnittes in Jena-Lobeda. Von 13 bis 17 Uhr können die neuen Klinikbereiche besichtigt werden. Zudem gibt es eine Vielzahl von Aktions- und Informationsständen im neuen Eingangsbereich.

    Der Neubau des UKJ umfasst mehrere Bauprojekte: Ein Forschungs- und Institutsgebäude und ein zweiteiliges Gebäude zur Krankenversorgung mit den beiden Häusern „A“ und „E“. Speziell für Kinder gibt es im neuen Forschungsgebäude am Samstag zahlreiche Mitmach-Angebote wie Pipettieren, Mikroskopieren, ein spannendes Gesundheitsquiz und die beliebte Teddyklinik. Im Außenbereich des Klinikums können ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber besichtigt werden. Verschiedene gastronomische Angebote warten ebenfalls auf die Besucher.

    Wer sich zu verschiedenen medizinischen Themen konkret informieren möchte, kann dies auch bei den Veranstaltungen der UKJ-GesundheitsUni tun: In den Hörsälen gibt es u.a. Vorträge zur Kinder- und Jugendmedizin, zur Geburtshilfe, zum Grauen Star und zum Tinnitus-Zentrum.

    In den neuen Klinikbereichen stehen auch Ärzte- und Pflegeteams für Fragen und Führungen bereit: So kann z.B. die Station der Geburtshilfe mit dem neuen Kreißsaal besichtigt werden. Für technikaffine Menschen dürfte ein Blick hinter die „Kulissen“ des Klinikums interessant werden. Zudem präsentieren sich zahlreiche Vereine, die das UKJ auf verschiedene Weise unterstützen. Eine „Berufs-Lounge“ zeigt, welche Ausbildungswege es im Pflegebereich an Thüringens einziger Uniklinik gibt.

    Mit dem zweiten Bauabschnitt wächst das einzige Thüringer Universitätsklinikum auch räumlich als Klinikum zusammen: Mit Ausnahme der Psychiatrie werden alle klinischen Disziplinen, nahezu alle klinisch relevanten Diagnostikleistungen und ein großer Teil der klinischen Forschung am Standort in Jena-Lobeda vereint. Aktuell sind viele der teils historischen Klinikbauten des UKJ noch über das Stadtgebiet verteilt.


    More information:

    http://www.uniklinikum-jena.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Organisational matters
    German


    Über den Campus an der Straße „Am Klinikum“ kann das neue UKJ betreten werden. Rund um den Neubau in Jena-Lobeda wurden insgesamt fast 350 Bäume neu gepflanzt.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay