idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.10.2016 14:50

Neubau der Uniklinik Jena: Tag der offenen Tür am 5. November

Stefan Dreising Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Jena

    Von 13 bis 17 Uhr: Angebote für Kinder / Experten im Dialog / Besichtigungen

    Mit einem „Tag der offenen Tür“ am 5. November (Samstag) präsentiert das Universitätsklinikum Jena (UKJ) die neuen Gebäude des zweiten Bauabschnittes in Jena-Lobeda. Von 13 bis 17 Uhr können die neuen Klinikbereiche besichtigt werden. Zudem gibt es eine Vielzahl von Aktions- und Informationsständen im neuen Eingangsbereich.

    Der Neubau des UKJ umfasst mehrere Bauprojekte: Ein Forschungs- und Institutsgebäude und ein zweiteiliges Gebäude zur Krankenversorgung mit den beiden Häusern „A“ und „E“. Speziell für Kinder gibt es im neuen Forschungsgebäude am Samstag zahlreiche Mitmach-Angebote wie Pipettieren, Mikroskopieren, ein spannendes Gesundheitsquiz und die beliebte Teddyklinik. Im Außenbereich des Klinikums können ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber besichtigt werden. Verschiedene gastronomische Angebote warten ebenfalls auf die Besucher.

    Wer sich zu verschiedenen medizinischen Themen konkret informieren möchte, kann dies auch bei den Veranstaltungen der UKJ-GesundheitsUni tun: In den Hörsälen gibt es u.a. Vorträge zur Kinder- und Jugendmedizin, zur Geburtshilfe, zum Grauen Star und zum Tinnitus-Zentrum.

    In den neuen Klinikbereichen stehen auch Ärzte- und Pflegeteams für Fragen und Führungen bereit: So kann z.B. die Station der Geburtshilfe mit dem neuen Kreißsaal besichtigt werden. Für technikaffine Menschen dürfte ein Blick hinter die „Kulissen“ des Klinikums interessant werden. Zudem präsentieren sich zahlreiche Vereine, die das UKJ auf verschiedene Weise unterstützen. Eine „Berufs-Lounge“ zeigt, welche Ausbildungswege es im Pflegebereich an Thüringens einziger Uniklinik gibt.

    Mit dem zweiten Bauabschnitt wächst das einzige Thüringer Universitätsklinikum auch räumlich als Klinikum zusammen: Mit Ausnahme der Psychiatrie werden alle klinischen Disziplinen, nahezu alle klinisch relevanten Diagnostikleistungen und ein großer Teil der klinischen Forschung am Standort in Jena-Lobeda vereint. Aktuell sind viele der teils historischen Klinikbauten des UKJ noch über das Stadtgebiet verteilt.


    Weitere Informationen:

    http://www.uniklinikum-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Organisatorisches
    Deutsch


    Über den Campus an der Straße „Am Klinikum“ kann das neue UKJ betreten werden. Rund um den Neubau in Jena-Lobeda wurden insgesamt fast 350 Bäume neu gepflanzt.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay