idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
01/19/2017 17:52

Machtkampf in Gambia: Interviewpartner am Berliner Leibniz-Zentrum Moderner Orient

Yasser Mehanna Zentrum Moderner Orient (ZMO)
Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)

    Die kleine westafrikanische Republik Gambia befindet sich seit der Weigerung des abgewählten Präsidenten Yahya Jammeh, das Präsidentenamt zu räumen, in einem Machtkampf, der in eine militärische Intervention der Nachbarländer münden könnte. Zur Einordnung der Geschehnisse in Gambia steht am Berliner Leibniz-Zentrum Moderner Orient der Sozialanthropologe Dr. Paolo Gaibazzi für Interviews zur Verfügung.

    Seit 22 Jahren regiert Yahya Jammeh die kleine westafrikanische Republik Gambia autokratisch. Als Jammeh seine Niederlage bei den Präsidentschaftswahlen im Dezember 2016 zunächst einräumte und wenig später wieder revidierte, war die internationale Verwunderung groß. Jammehs begründete seine Entscheidung mit Unregelmäßigkeiten im Wahlverfahren.

    Seit seiner Entscheidung befindet sich das Land in einer politischen Krise, die zuletzt auch Gambias Nachbarländer Senegal und Nigeria auf den Plan rief. Beide Staaten drohten mit einer militärischen Intervention, sollte Jammeh nicht weichen.

    Zur Einordnung der aktuellen Geschehnisse um Gambia steht der Sozialanthropologe Dr. Paolo Gaibazzi am ZMO zur Verfügung. Seit 2006 arbeitet Paolo Gaibazzi im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte zu Gambia. Seine Themenschwerpunkte umfassen hier Migration, Grenzpolitik, urbane Jugend und die Rolle der Zivilgesellschaft. Zuletzt arbeitete er zur gambischen und westafrikanischen Diaspora in Angola.

    Paolo Gaibazzi steht für Interviews auf Englisch und Italienisch zur Verfügung. Für Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an yasser.mehanna@zmo.de oder direkt an paolo.gaibazzi@zmo.de


    More information:

    http://www.zmo.de/forschung/projekte_2014_2019/gaibazzi_angola.html
    http://www.zmo.de


    Criteria of this press release:
    Journalists
    History / archaeology, Politics, Social studies
    transregional, national
    Transfer of Science or Research
    German


    www.zmo.de


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).