idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
05/04/2017 12:21

TU Dresden-Textilforscher präsentieren aktuelle Forschungsergebnisse auf internationalen Fachmessen

Kim-Astrid Magister Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Erstmals vorgestellt: Neue Bandwebtechnik zur Herstellung hochkomplexer 3D-Gewebe, Struktur- und Prozesssimulationen für textile Hochleistungswerkstof-fe und Fertigungsprozesse sowie eine dreidimensionale thermoaktive Raum-textilie

    Auf Basis einer neuen Bandwebtechnik ist es am ITM der TU Dresden in Zusammen-arbeit mit dem deutschen Maschinenbauer MAGEBA Textilmaschinen GmbH & Co KG gelungen, Carbongarne schädigungsarm zu verarbeiten. Somit können hochkom-plexe 3D-Strukturen für Faserkunststoffverbunde entwickelt und erfolgreich umgesetzt werden. Die Spezial-Webmaschine demonstriert das ITM auf seinem Stand auf der Messe TECHTEXTIL. Die rohrförmigen gewebten 3D-Strukturen werden vor allem für Eckverbinder von Leichtbaurahmen, z. B. in Fahrzeug- oder Fahrradrahmen, in Sportge-räten oder Roboterwerkzeugrahmen oder in der Architektur, benötigt.

    Als weiteres Highlight präsentiert das ITM der TU Dresden auf der TECHTEXTIL die vielfältigen Möglichkeiten, die die Struktur- und Prozesssimulation textiler Hochleis-tungswerkstoffe und textiler Fertigungsprozesse bietet und somit fester Bestandteil in allen Entwicklungen entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette vom Atom bis zum Produkt am ITM ist. Darüber hinaus offeriert das ITM als weiteren besonderen Blickfang ein 2,5 Meter hohes Rotorblatt aus einem Faserkunststoffverbund mit inte-grierten textilen Dehnungssensoren aus Carbonfasern zur Online-Strukturüberwachung.

    Weitere aktuelle Forschungsergebnisse der Professur für Konfektionstechnik des ITM der TU Dresden werden auf der parallel stattfindenden TEXPROCESS offeriert. Am ITM konnte eine dreidimensionale thermoaktive Raumtextilie entwickelt werden, die auf dem Messestand vorgestellt wird. Dieser Demonstrator entstand im Rahmen ei-nes gemeinsames DFG-Projektes der Professur Konfektionstechnik des ITM mit der Professur für Gebäudeenergietechnik und Wärmeversorgung des Instituts für Energie-technik der TU Dresden, in dem der komplexe Wirkmechanismus von wasserführen-den, thermoaktiven Raumtextilien unter Berücksichtigung der Interaktion mit Raum, Anlagentechnik und Nutzerverhalten untersucht wird. Mit Hilfe des Ultraschallschwei-ßens lassen sich Kanäle direkt in das textile Material einarbeiten, die in der späteren Anwendung die thermoregulierenden Medien führen können.

    Diese Projekte sind nur ausgewählte Arbeiten, die das ITM vom 9. bis 12. Mai auf gleich zwei internationalen Messen in Frankfurt am Main vorstellt. Die Forscher sind in der Halle 3.0 G43 auf der TECHTEXTIL 2017, der internationalen Fachmesse für Tech-nische Textilien und Vliesstoffe, sowie in der Halle 5.0 C04B der TEXPROCESS 2017, der internationalen Leitmesse für die Verarbeitung von textilen und flexiblen Materia-lien, vertreten. Vor Ort stellen die TUD-Wissenschaftler neueste Erkenntnisse rund um technische Textilien für High-Tech-Anwendungen einschließlich deren Konfektionie-rung und Preforming vor. Sie werben gleichzeitig für die Studienmöglichkeiten im Fachbereich an der TU Dresden. Hierzu zählen insbesondere die Studienrichtung Verarbeitungsmaschinen- und Textilmaschinenbau (VTMB) im Diplom-Studiengang Ma-schinenbau (Direktstudium) sowie für FH-Studierende und ausländische Studierende der internationalen akkreditierten Masterstudiengang „Textil- und Konfektionstech-nik“.

    Informationen für Journalisten:
    Annett Dörfel
    Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden
    Tel.: +49 351 463-39321
    Mobil: 0160 339 85 06 (während des Messezeit vom 09. bis 12. Mai 2017)
    E-Mail: i.textilmaschinen@tu-dresden.de


    More information:

    http://tu-dresden.de/mw/itm


    Images

    Am ITM gefertigtes Profilbandgewebe
    Am ITM gefertigtes Profilbandgewebe
    TUD/ITM
    None


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Mechanical engineering
    transregional, national
    Research results
    German


     

    Am ITM gefertigtes Profilbandgewebe


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).