idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
12/07/2017 10:32

Stipendien für verfolgte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Thomas Richter Öffentlichkeitsarbeit
Georg-August-Universität Göttingen

    Weltweit werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufgrund ihrer Forschung und Ideen verfolgt, bedroht und in ihrer Arbeit eingeschränkt. Die Philosophische Fakultät der Universität Göttingen hat deshalb ein Stipendienprogramm in Höhe von 45.000 Euro für verfolgte Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Promovierende ins Leben gerufen. Sie vergibt ab sofort Kurzzeitstipendien zur Überbrückung eines Zeitraums zwischen vier Wochen und drei Monaten sowie Fellowships für die Dauer von zwölf Monaten.

    Pressemitteilung Nr. 248/2017

    Stipendien für verfolgte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
    Philosophische Fakultät der Universität Göttingen vergibt Kurzzeitstipendien und Fellowships

    (pug) Weltweit werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufgrund ihrer Forschung und Ideen verfolgt, bedroht und in ihrer Arbeit eingeschränkt. Die Philosophische Fakultät der Universität Göttingen hat deshalb ein Stipendienprogramm in Höhe von 45.000 Euro für verfolgte Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Promovierende ins Leben gerufen. Sie vergibt ab sofort Kurzzeitstipendien zur Überbrückung eines Zeitraums zwischen vier Wochen und drei Monaten sowie Fellowships für die Dauer von zwölf Monaten.

    Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich für ein solches Stipendium an der Philosophischen Fakultät bewerben möchten, müssen ihre Gefährdung durch ein entsprechendes Asylverfahren oder die Dokumentation durch eine Einrichtung wie das Netzwerk Scholars at Risk, den Scholar Rescue Fund oder den Council for At-Risk Academics nachweisen. Bewerbungsschluss für die erste Stipendienrunde ist der 31. Dezember 2017.

    Weitere Informationen sind unter http://www.uni-goettingen.de/en/phil-bridge-grants-2018 zu finden.

    Kontakt:
    Jacqueline Schubert
    Georg-August-Universität Göttingen
    Philosophische Fakultät – Dekanat
    Humboldtallee 17, 37073 Göttingen
    Telefon (0551) 39-12257
    E-Mail: dekanat@phil.uni-goettingen.de
    Internet: http://www.uni-goettingen.de/de/dekanat/17035.html


    more information:

    http://www.uni-goettingen.de/en/phil-bridge-grants-2018


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    interdisciplinary
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).