idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
12/07/2017 14:14

TU Berlin: Mit Künstlicher Intelligenz und Crowd-Wissen Geflüchteten den Alltag erleichtern

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Einladung zur Pressekonferenz zum Start des Übersetzungsdienstes „Capiche“ am 11. Dezember 2017

    Für Personen, die aus Gründen der Flucht nach Europa kommen, sind Informationsquellen wie Webseiten wichtig. Ob Informationen zum Wohn- und Arbeitsmarkt, zu Bildungs- und Weiterbildungsangeboten oder zur medizinischen Versorgung, notwendiges Wissen zum Zielland bleibt ihnen aufgrund von Sprachbarrieren häufig verborgen. Sprachassistenten und Übersetzungssysteme versuchen, Abhilfe zu schaffen, doch leidet die Qualität darunter sehr – speziell wenn es um Sprachen wie Arabisch, Farsi oder Paschtu geht.

    Mit „Capiche“ steht nun ein Übersetzungsdienst zur Verfügung, der Crowd-Wissen und Künstliche Intelligenz kombiniert sowie schnelle, hochqualitative Übersetzungen von Inhalten verspricht. Geflüchtete können sich daran selbst beteiligen.

    Am 11. Dezember 2017 wird der Service offiziell gestartet und vorgestellt. Medienvertreterinnen und -vertreter sind zur Pressekonferenz anlässlich des Starts von „Capiche“ herzlich eingeladen.

    Zeit: Montag, 11. Dezember 2017 von 12 bis 13 Uhr
    Ort: Kalkscheune, Johannisstr. 2, 10117 Berlin

    Um Anmeldung wird gebeten unter: https://www.eventbrite.ca/e/pressekonferenz-eit-digital-capiche-product-launch-r...

    Hinter der Technologie von „Capiche“ steht der European Refugee Information and Communication Service (ERICS), ein Innovationsprojekt von EIT Digital, mit den Partnerinnen TU Berlin, T-Systems Multimedia Solutions GmbH, DFKI, Aalto University und Crowdee GmbH.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Michael Mast
    EIT Digital Germany
    Communications Lead Germany
    Tel.: 030 3450 6690 141
    E-Mail: michael.mast@eitdigital.eu


    more information:

    https://www.eventbrite.ca/e/pressekonferenz-eit-digital-capiche-product-launch-r...


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Information technology, Language / literature, Social studies
    transregional, national
    Press events, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).