idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
04/13/2018 18:45

Künstliche Intelligenz: Google eröffnet ein neues KI-Forschungszentrum in Paris

Marie de Chalup Wissenschaftliche Abteilung
Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

    Nach der 2015 von Facebook getroffenen Entscheidung den Sitz seines europäischen KI-Forschungszentrums nach Paris zu verlegen, hat sich das amerikanische Unternehmen Google ebenfalls dafür entschieden, sein neues Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Paris zu eröffnen. Die französische Hauptstadt bestätigt damit ihre führende Rolle in Europa im KI-Bereich.

    Der CEO von Google, Sundar Pichai, hatte im Januar 2018 ein Gespräch mit dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Im Anschluss daran kündigte er die Schaffung von mehr als eintausend Arbeitsplätzen, den Bau des neuen KI-Forschungszentrums von Google und die Gründung des „Digital-Hubs“ in Frankreich an.

    Das neue Forschungszentrum von Google ist nach Zürich bereits das Zweite in Europa. Es wird sich insbesondere mit drei Forschungsthemen beschäftigen: Umwelt, Kunst und Gesundheit. Ziel ist es, die Künstliche Intelligenz in diesen drei Bereichen zu erforschen und zu fördern. Google begründete seine Entscheidung damit, dass Frankreich über ein starkes Ökosystem in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Kunst verfügt. Deshalb wird das neue Forschungszentrum auch mit den bereits vor Ort agierenden Einrichtungen wie dem Inria (Forschungszentrum für Informatik und Automatik), dem CNRS (Zentrum für wissenschaftliche Forschung) und der Ecole Normale Supérieure (Eliteuniversität) zusammenarbeiten.

    Quelle: „Making France’s digital potential work for everyone“, Blogpost von Sundar Pinchai, 22.01.2018 https://www.blog.google/topics/google-europe/making-frances-digital-potential-wo...

    Redakteurin: Philippine Régniez, philippine.regniez@diplomatie.gouv.fr –
    www.wissenschaft-frankreich.de


    More information:

    http://www.wissenschaft-frankreich.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, all interested persons
    Information technology, Media and communication sciences
    transregional, national
    Cooperation agreements
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay