Nachhaltigkeit an Hochschulen: Netzwerk HOCH-N wächst weiter

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Share on: 
05/15/2018 14:15

Nachhaltigkeit an Hochschulen: Netzwerk HOCH-N wächst weiter

Birgit Kruse Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Immer mehr deutsche Hochschulen setzen sich für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Institutionen ein. Das von der Universität Hamburg koordinierte Verbundprojekt HOCH-N hat ein bundesweites Hochschulnetzwerk aufgebaut, um diese Entwicklung zu befördern und ihren Fortschritt transparent zu machen. Anlässlich der Vorstellung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex für Hochschulen gab das Netzwerk heute bekannt: Aktuell sind Mitglieder aus mehr als 50 Hochschulen von Kiel bis Konstanz im HOCH-N-Netzwerk vertreten.

    Bis Ende 2018 sollen 100 Institutionen in der bundesweiten Initiative repräsentiert sein – ein Viertel aller deutschen Hochschulen. 2016 ist HOCH-N als Forschungsverbund mit elf deutschen Hochschulen gestartet.

    Das Verbundprojekt „Nachhaltigkeit an Hochschulen: entwickeln – vernetzen – berichten (HOCH-N)“, wird vom Kompetenzzentrum Nachhaltige Universität (KNU) der Universität Hamburg koordiniert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 2,5 Millionen Euro gefördert. Der Projektverbund hat sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige Entwicklung an deutschen Hochschulen zu fördern und ein gemeinsames Verständnis von Nachhaltigkeit zu entwickeln. HOCH-N ist mit regionalen sowie internationalen Netzwerken verbunden. Gegenseitige Lernprozesse und der kollegiale Austausch auf Augenhöhe über verschiedene Veranstaltungsformate zeichnen HOCH-N aus. Dabei geht es um Fragen wie: Wie können Lehre, Forschung und Betrieb systematisch zu einer nachhaltigen Entwicklung und damit lösungsorientiert zu den drängenden Zukunftsfragen beitragen? Welche Rolle spielen dabei die Querschnittsbereiche der Hochschulsteuerung (Governance) sowie der Nachhaltigkeitsberichterstattung? Wie kann der Nachhaltigkeitstransfer aus den Hochschulen und aus der Gesellschaft in die Hochschulen gelingen?

    Das HOCH-N-Netzwerk richtet sich an alle Hochschultypen und -größen: (Technische) Universitäten sowie Fachhochschulen staatlicher und privater Träger. Neben Lehrenden und Mitarbeitenden sind Studierende im Projekt und Netzwerk aktiv. Kontakt für die Erweiterung des HOCH-N-Netzwerks sind die Universitäten Hamburg und Bremen. Die aktuelle Übersicht aller HOCH-N-Partnerinnen und Partner gibt es unter https://hoch-n.org/Landkarte

    Für Rückfragen:
    Universität Hamburg
    Kompetenzzentrum Nachhaltige Universität (KNU)
    Prof. Dr. Alexander Bassen, Dr. Claudia T. Schmitt (Projektleitung)
    Christine Stecker, Cordula Rüth (Projektkoordination)
    Tel.: +4940 42838-8896
    E-Mail: kontakt@hoch-n.org


    More information:

    http://www.hoch-n.org
    http://www.nachhaltige.uni-hamburg.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students
    interdisciplinary
    transregional, national
    Cooperation agreements, Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay