idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
05/15/2019 15:26

„Finde Dein Fach!“

Dr. Anke Sauter Public Relations und Kommunikation
Goethe-Universität Frankfurt am Main

    Orientierungsstudium der Goethe-Universität erleichtert Studienanfängerinnen und -anfängern die Wahl – Bewerbungen ab dem 1. Juni 2019 möglich

    Die Goethe-Universität Frankfurt am Main führt zum Wintersemester 2019/20 ein neues Studienangebot ein: Das „Goethe-Orientierungsstudium (GO)“ bietet breit interessierten Studienanfängerinnen und -anfängern Gelegenheit, an der Hochschule anzukommen und die universitäre Fächervielfalt kennenzulernen, bevor sie sich auf ein Studienfach festlegen. Im Rahmen des Orientierungsstudiums können die Studierenden Lehrveranstaltungen aus unterschiedlichen Studiengängen besuchen und dort bereits Studien- und Prüfungsleistungen für ihren Bachelorabschluss erbringen. Parallel dazu werden sie durch fachübergreifende Veranstaltungen, Workshops und ein Mentoring-Programm bei der Wahl des für sie richtigen Fachs unterstützt. Im Unterschied zu vergleichbaren Angeboten in anderen Bundesländern ist das Goethe-Orientierungsstudium – ein vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördertes Pilotprojekt – BAföG-fähig.

    Das Goethe-Orientierungsstudium schließt eine Lücke zwischen bloßer Studieninformation und der Studieneingangsphase in einem bestimmten Fach: „Das Orientierungsstudium ist kein Schnupperstudium“, betonen die Wissenschaftlichen Koordinatorinnen des Programms, Dr. Bianca Bertulat und Dr. Johanna Scheel. „Die Orientierungsstudierenden nehmen gleichberechtigt am universitären Alltag teil.“ Im Verlauf von einem bzw. zwei Semestern erwerben sie Schlüsselkompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens, probieren sich in unterschiedlichen disziplinären Zusammenhängen aus und reflektieren ihre individuellen Stärken und Ziele sowie mögliche Berufsfelder. In Projektseminaren und Laborpraktika machen sie bereits erste Schritte auf dem Weg zum eigenständigen Forschen; darüber hinaus gewinnen sie einen systematischen Einblick in die Institution Hochschule und die Möglichkeiten aktiver Teilhabe an der universitären Selbstverwaltung.

    Da die meisten Studienanfängerinnen und -anfänger bereits mit einem klaren Interessensschwerpunkt an der Universität ankommen, wird das Goethe-Orientierungsstudium in zwei Ausprägungen angeboten: einem zweisemestrigen Orientierungsstudium in den Natur- und Lebenswissenschaften, das zum Wintersemester 2019/20 starten wird, und einem einsemestrigen Orientierungsstudium in den Geistes- und Sozialwissenschaften, das seinen Betrieb zum Sommersemester 2020 aufnehmen wird. In den Natur- und Lebenswissenschaften stehen 40 Studienplätze zur Verfügung; Bewerbungen sind vom 1. Juni bis 15. Juli 2019 möglich. Das Orientierungsstudium in den Geistes- und Sozialwissenschaften wird zunächst 90 Studierende aufnehmen können. Die Bewerbungsfrist für das Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften läuft vom 1. Dezember 2019 bis 15. Januar 2020.

    Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft, Lehre und Gesellschaft in GOETHE-UNI online (www.aktuelles.uni-frankfurt.de)

    Die Goethe-Universität ist eine forschungsstarke Hochschule in der europäischen Finanzmetropole Frankfurt. 1914 mit privaten Mitteln überwiegend jüdischer Stifter gegründet, hat sie seitdem Pionierleistungen erbracht auf den Feldern der Sozial-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Quantenphysik, Hirnforschung und Arbeitsrecht. Am 1. Januar 2008 gewann sie mit der Rückkehr zu ihren historischen Wurzeln als Stiftungsuniversität ein hohes Maß an Selbstverantwortung. Heute ist sie eine der drei größten deutschen Universitäten. Zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt und der Universität Mainz ist die Goethe-Universität Partner der länderübergreifenden strategischen Universitätsallianz Rhein-Main. www.goethe-universitaet.de

    Herausgeberin: Die Präsidentin der Goethe-Universität Redaktion: Dr. Anke Sauter, Referentin für Wissenschaftskommunikation, Abteilung PR & Kommunikation, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, Telefon 069 798-13066, Fax 069 798-763-12531, sauter@pvw.uni-frankfurt.de


    Contact for scientific information:

    www.orientierungsstudium.uni-frankfurt.de; Orientierungsstudium Natur- und Lebenswissenschaften: Dr. Bianca Bertulat (Koordination), Telefon 069 798-12482 Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften: Dr. Johanna Scheel (Koordination), Telefon 069 798-32943


    Criteria of this press release:
    Students, Teachers and pupils
    Biology, Chemistry, Language / literature, Physics / astronomy, Teaching / education
    transregional, national
    Organisational matters, Studies and teaching
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay