Stiftung Mercator und Schulministerium NRW verlängern Programm für kulturelle Bildung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Share on: 
08/13/2019 10:00

Stiftung Mercator und Schulministerium NRW verlängern Programm für kulturelle Bildung

Jochen Heimberg Kommunikation
Stiftung Mercator

    Programm „Kreativpotentiale entfalten NRW“ zur Stärkung der kulturellen Bildung geht in eine neue Runde

    Das Ministerium für Schule und Bildung NRW und die Stiftung Mercator setzen ihre Zusammenarbeit zur Förderung der kulturellen Bildung fort. In Düsseldorf unterzeichneten Schulministerin Yvonne Gebauer und Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator, heute eine Fördervereinbarung.

    Im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale entfalten NRW“ werden bis Ende 2022 Schulen in Nordrhein-Westfalen dabei unterstützt, Angebote der kulturellen Bildung zu entwickeln. Die Stiftung Mercator stellt dafür insgesamt 700.000 Euro bereit, das Land NRW rund 800.000.

    „Wir haben das gemeinsame Ziel, über Fächergrenzen hinweg das kreative Potenzial von Kindern und Jugendlichen zu nutzen und zu entwickeln“, so Winfried Kneip, Geschäftsführer der Stiftung Mercator.

    Kinder und Jugendliche suchen nach Möglichkeiten, Gefühle und Gedanken auszudrücken und sich die Welt zu erschließen. Kulturelle Bildung fördert ihre individuelle Persönlichkeitsentwicklung, ihre Ausdrucksfähigkeit und Kreativität. Sich mittels Musik, Theater, Film, Tanz und Literatur, Baukunst, Bildhauerei, Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie oder Kunsthandwerk auszudrücken, hilft Kindern und Jugendlichen, sich zu selbstbestimmten, weltoffenen und verantwortungsbewussten Individuen zu entwickeln. Das Projekt Kreativpotentiale hat zum Ziel, Schule und außerschulische Betreuung von kultureller Bildung zu durchweben. Die Stiftung fördert die Entwicklung und Etablierung von Lehr- und Lernmethoden, die fächerübergreifend Kreativität und sinnliche Erfahrung ermöglichen. Dies bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich Themen individuell zu erschließen und zu begreifen. Zu diesem Zweck arbeitet die Stiftung Mercator mit den Schulministerien in mittlerweile 12 Bundesländern zusammen, um die kulturelle Bildung in den Lehrplänen der Länder nachhaltig zu verankern.

    Das Programm „Kreativpotentiale entfalten NRW“ wird durch die Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW in Remscheid umgesetzt. Das Team der Arbeitsstelle berät und unterstützt Kommunen, Schulen, Kulturpartner und Akteure der Jugendarbeit bei der Entwicklung abgestimmter Konzepte zur kulturellen Bildung. Die Arbeitsstelle wird vom Schulministerium, dem Kulturministerium sowie dem Kinder- und Familienministerium finanziert.


    Contact for scientific information:

    Anke Troschke
    Projektmanagerin
    +49 201 24522-845
    anke.troschke@stiftung-mercator.de


    More information:

    http://www.kreativpotentiale.de
    http://www.kulturellebildung-nrw.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Teachers and pupils
    Teaching / education
    transregional, national
    Schools and science
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay