Plädoyer für unabhängige Forschung und Entscheidungsfindung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Share on: 
12/05/2019 14:32

Plädoyer für unabhängige Forschung und Entscheidungsfindung

Jens Flintrop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)

    Wie sich vertrauenswürdige Informationen für Gesundheitsentscheidungen ohne kommerzielle Störfaktoren generieren lassen

    Appell einer internationalen Gruppe von Wissenschaftlern im aktuellen British Medical Journal / Beate Wieseler vom IQWiG an der Veröffentlichung beteiligt

    Wir alle möchten Gesundheitsentscheidungen auf der Basis von vertrauenswürdigen Informationen treffen. Aber oft genug führen finanzielle Verflechtungen zwischen Industrie und Handelnden im Gesundheitswesen zu Verzerrungen bei der Generierung und Interpretation von Forschungsergebnissen, in der medizinischen Aus- und Weiterbildung sowie in der klinischen Praxis. Dies schadet nicht nur dem Einzelnen, sondern führt auch zu Verschwendung von wertvollen Ressourcen im Gesundheitswesen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsbereichen, unter ihnen die Leiterin des IQWiG-Ressorts Arzneimittelbewertung Beate Wieseler, rufen daher in der aktuellen Ausgabe des BMJ dazu auf, die Verflechtungen von Entscheidungsträgern und Gesundheitsindustrie auf jeder Ebene aufzulösen.

    Die Autorinnen und Autoren zeigen Beispiele für unabhängige Entscheidungsprozesse und bereits existierende alternative Finanzierungsmodelle auf – sowohl bei Forschung, bei Aus- und Weiterbildung als auch in der klinischen Praxis. Zugleich skizzieren sie mögliche Schritte hin zu mehr Unabhängigkeit von kommerziellen Interessen. Einen ersten wichtigen Schritt sieht das Autorenteam dabei in der Schaffung von Gesetzen, die die umfassende und zugängliche Offenlegung von Zahlungsflüssen zwischen den verschiedenen Beteiligten vorschreiben.

    Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erheben mit ihren Vorschlägen keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ziel ist vielmehr, eine fundamentale Reform in Forschung, Aus- und Fortbildung sowie Praxis anzustoßen und zu katalysieren. Sie rufen daher nachdrücklich dazu auf, die vorgelegten Vorschläge zu unterstützen – und dabei z. B. durch Forschungsprojekte aktiv mitzuwirken.

    Weitere Informationen

    Moynihan R., Bero L., Hill S., Johansson M., Lexchin J.,Macdonald H., Mintzes B., Pearson C., Rodwin M.A., Stavdal A., Stegenga J., Thombs B.T., Thornton H., Vandvik P.O., Wieseler B., Godlee F.
    Pathways to independence: towards producing and using trustworthy evidence

    BMJ 2019;367:l6576
    doi: 10.1136/bmj.l6576

    https://www.bmj.com/content/367/bmj.l6576


    Original publication:

    https://www.bmj.com/content/367/bmj.l6576


    More information:

    https://www.iqwig.de/de/presse/pressemitteilungen/2019/plaedoyer-fuer-unabhaengi...


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    Medicine
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay