Open Library - Hochschule Mainz hat bundesweite Vorreiterrolle bei der Anwendung eines neuen Systems

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Share on: 
02/14/2020 12:07

Open Library - Hochschule Mainz hat bundesweite Vorreiterrolle bei der Anwendung eines neuen Systems

Bettina Augustin M. A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Mainz

    Als erste deutsche Hochschulbibliothek hat die Bibliothek der Hochschule Mainz ein modernes System eingeführt, das die Öffnungszeiten maximal erweitert.

    Seit Beginn des Wintersemesters können Mitglieder der Hochschule Mainz die Bibliothek im Semesterbetrieb von 7:00 Uhr morgens bis 21:00 Uhr abends nutzen. Ermöglicht wurde dies durch ein neues System, OpenPlus, das die Nutzung der Bibliothek auch ohne Personal erlaubt.

    Das System stammt aus Skandinavien, wo es bereits über 50% der Bibliotheken eingeführt haben. OpenPlus funktioniert durch das Zusammenspiel zwischen automatischer Eingangskontrolle – freigeschaltete Karten öffnen automatisch die Eingangstür – , Videoaufnahmen während der OpenPlus-Öffnungszeiten und gegenseitigem Vertrauen. Voraussetzung für das System ist die RFID-Technologie (Radio Frequency IDentification), auf welche die Bibliothek 2018 umgestiegen ist.

    Die Videodaten sind verschlüsselt und werden nur ausgelesen, wenn es zu einem Vorfall kommt, der ein Einschreiten aus rechtlichen Gründen notwendig macht, beispielsweise Diebstahl oder Sachbeschädigung. Alles ist datenschutzkonform, und die Nutzerinnen und Nutzer werden nicht beobachtet. Die Ausleihe und Rückgabe der Medien funktioniert über einen Selbstverbucher.

    „Das System ist innerhalb von kurzer Zeit sehr gut aufgenommen worden. Es bietet nicht nur mehr Flexibilität für die Nutzerinnen und Nutzer, sondern auch für das Team der Bibliothek, das sich auf komplexere Arbeitsprozesse und neue Dienstleistungen fokussieren kann“, freut sich Ivana Oruc, die Leiterin der Hochschulbibliothek, und ergänzt: „OpenPlus bietet eine Fülle von Vorteilen, auch aus ökonomischer Sicht – vorausgesetzt, die Nutzerinnen und Nutzer verstehen, dass ihr richtiges Verhalten ausschlaggebend für die weitere Erhaltung des Systems ist. Denn nur mit Fairplay kann es funktionieren.“ Die Studentin eines berufsintegrierenden Master-Studiengangs kommentiert: "OpenPlus hat mir endlich die Nutzung der Bibliothek ermöglicht. Da ich nur spät nachmittags vorbeikommen kann, kam für mich nur der Dienstag in Frage. Jetzt ist es viel, viel besser!" Und ein Kommilitone betont: "Am besten finde ich, dass wir jetzt auch morgens vor der Vorlesung Bücher ausleihen können."


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Studies and teaching
    German


    Buchrückgabe mit dem neuen System


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay