Zweitveröffentlichung im Open Access

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Share on: 
03/25/2020 16:28

Zweitveröffentlichung im Open Access

Dr. Boris Pawlowski Presse, Kommunikation und Marketing
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Universitätsbibliothek Kiel beteiligt sich an DFG-Verbundprojekt DeepGreen

    Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt DeepGreen möchte die Zweitveröffentlichung wissenschaftlicher Zeitschriftenbeiträge erleichtern. Die Universitätsbibliothek (UB) Kiel an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist eine von 52 Testnutzerinnen der Datendrehscheibe. Die frei zugängliche Veröffentlichung (Open Access) wissenschaftlicher Publikationen, scheitert oft an den damit verbundenen Hürden. DeepGreen setzt genau hier an: Es will die Möglichkeit schaffen, wissenschaftliche Veröffentlichungen, sofern lizenzrechtlich erlaubt, weitgehend automatisch nach Ablauf der sogenannten Embargofristen zwischen Publikation und Veröffentlichung frei verfügbar zu machen. Dies geschieht mithilfe einer eigens entwickelten Datendrehscheibe, über die Verlage wissenschaftliche Artikel zur Zweitveröffentlichung melden können und die gezielt Publikationsplattformen der Einrichtungen bedienen kann, an denen die Autorinnen und Autoren der betreffenden Beiträge beheimatet sind. CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam sieht darin eine vielversprechende Entwicklung für das strategische Ziel der Kieler Universität, „die Open-Access-Publikationspraxis zu stärken – nicht zuletzt auch mit Blick auf das geltende Recht zur Zweitveröffentlichung.“

    „Unser Ziel ist, möglichst viele wissenschaftliche Arbeiten der Angehörigen der Universität in digitaler Form international öffentlich sichtbar, frei nutzbar und langfristig im Repositorium MACAU verfügbar zu machen“, sagt Dr. Kai Lohsträter, Leiter des Dezernats Publizieren in der UB Kiel. Er möchte den Forschenden der CAU dafür ein attraktives Standardverfahren bieten. Schon jetzt wurden von Kieler Forscherinnen und Forschern rund 200 wissenschaftliche Artikel von den teilnehmenden Verlagen an die UB gesandt und auf MACAU zweitveröffentlicht. „Viele weitere werden im Laufe des Jahres noch folgen und vielfach erstmalig im Open Access verfügbar sein.“

    In der zweiten Phase des Projektes, die derzeit läuft, liegt der Fokus auf der Etablierung eines tragfähigen Betriebs- und Geschäftsmodells, das nach Projektabschluss als bundesweiter Service angeboten werden kann. Auf Verlagsseite beteiligen sich bislang fünf Unternehmen (MDPI, Frontiers, S. Karger AG, Sage Publishing, DeGruyter) an dem Projekt. Zu den Testnutzern dieser zweiten Phase gehört zusammen mit vielen anderen akademischen Lehr- und Forschungsinstitutionen in Deutschland auch die UB Kiel.

    MACAU:

    MACAU ist der multimediale Archiv- und Publikationsserver der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er stellt wissenschaftliche Werke in unterschiedlichen Medienformaten weltweit im Open Access zur Verfügung.

    Linkliste:

    Informationen zum Projekt DeepGreen
    https://deepgreen.kobv.de/de/deepgreen/

    Multimedialer Archiv- und Publikationsserver der CAU
    http://www.macau.uni-kiel.de/content/index.xml

    Kontakt:
    Dr. Kai Lohsträter
    Leiter Publikationsdienste / Universitätsverlag
    Universitätsbibliothek Kiel
    E-Mail: lohstraeter@ub.uni-kiel.de

    Ein Foto steht zum Download bereit:
    http://www.uni-kiel.de/de/pressemitteilungen/2020/089-studierende-am-pc.jpg
    Studierende recherchieren an einem Computer in der Universitätsbibliothek Kiel.
    © Thomas Eisenkrätzer, Uni Kiel


    More information:

    http://www.uni-kiel.de/de/089-deepgreen-ub


    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    transregional, national
    Scientific Publications, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay