idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
03/31/2020 13:12

Ethikratsvorsitzender: „Politik darf der Wissenschaft nicht hörig sein“

Dr. Susanne Langer Kommunikation und Presse
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

    Prof. Dr. Peter Dabrock im YouTube-Talk mit FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger

    Politik sollte transparenter machen, welchen wissenschaftlichen Rat sie für ihre Entscheidungen einholt – dies gilt gerade auch und besonders während der Corona-Pandemie. Das fordert Professor Peter Dabrock, Vorsitzender des Deutschen Ethikrates und Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie II (Ethik) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) im Gespräch mit FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger.

    Es dürfe sich in der Öffentlichkeit nicht der Eindruck breitmachen, es gebe da ein oder zwei medial besonders gehypte Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler und die seien das Sprachrohr der Wissenschaft schlechthin. Dazu Dabrock: „Die eine wissenschaftliche Empfehlung, die gibt es doch gar nicht.“ Wenn die Politik Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Bord holt und beispielsweise mit in die Bundespressekonferenz nimmt, so Dabrock, müsse immer deutlich werden, es gebe nicht etwa den einen Papst der Wissenschaft, sondern immer ein Kollegium, das im Austausch miteinander um das gegenwärtig beste Verständnis wissenschaftlicher Erkenntnis ringe.

    Allerdings sei jetzt auch nicht allein die Stunde der Wissenschaft, sondern vielmehr die Stunde der demokratisch legitimierten Politik: „Am Ende muss die Verantwortung für die zu treffenden Maßnahmen von der Politik als den gewählten Repräsentanten getragen werden.“

    Dabrock weiter: „Politik muss auf die Wissenschaft hören, sie darf ihr aber nicht hörig sein.“

    Über diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit Corona-Pandemie diskutiert Peter Dabrock aktuell in einem YouTube-Talk mit Gastgeber Joachim Hornegger, Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg:
    https://www.youtube.com/watch?v=GSLW9pYayhs

    Ansprechpartner für Medien:
    Pressestelle der FAU
    Tel.: 09131/85-70229
    presse@fau.de


    More information:


    http://Alle Folgen des Präsi-Podcasts:
    https://www.fau.de/corona/podcast


    Images

    Ethikratsvorsitzender Prof. Dr. Peter Dabrock über Poilitik und Transparenz.
    Ethikratsvorsitzender Prof. Dr. Peter Dabrock über Poilitik und Transparenz.
    FAU/David Hartfiel
    None


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Philosophy / ethics, Politics, Social studies
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Science policy
    German


     

    Ethikratsvorsitzender Prof. Dr. Peter Dabrock über Poilitik und Transparenz.


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).