idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
02/22/2021 11:15

VolkswagenStiftung startet neue Stiftungsstrategie mit drei Profilbereichen

Jens Rehländer Kommunikation
VolkswagenStiftung

    Mit der Fokussierung auf drei Schwerpunkte adressiert die Stiftung die künftigen Transformationsprozesse in Wissenschaft und Gesellschaft.

    "Gut ein Jahr lang haben wir als VolkswagenStiftung, unterstützt von unserem Kuratorium und den Anregungen von mehr als hundert klugen Köpfen im In- und Ausland, unser Förderhandeln einer kritischen Revision unterzogen. Das Ergebnis ist eine neue Förderstrategie, die jetzt unter dem Titel ‚Aufbruch‘" veröffentlicht wurde", sagt Dr. Georg Schütte, Generalsekretär der Stiftung.

    Im Kern geht es darum, dass das Förderangebot in drei Profilbereichen fokussiert und ab 2021 schrittweise mit neuen Initiativen ergänzt wird. Mit der neuen Strategie verknüpft die Stiftung die Aufgabe, die Wirkung ihres Handelns noch systematischer zu analysieren – einerseits, um selbst daraus zu lernen; andererseits, um bei der Mitgestaltung der Wissenschaftslandschaft nachhaltige Wirkung zu entfalten.

    Dies sind die drei neuen Schwerpunkte:

    Profilbereich Exploration
    Die VolkswagenStiftung stärkt ihren Ruf als Förderin von risikobereiter Forschung. Im Sinne von Zukunftslaboren wird sie vielversprechenden Spitzenforscherinnen und -forschern die Chance geben, mit überraschenden Fragestellungen und experimentellen Ansätzen zur Lösung großer, wissenschaftsgetriebener Herausforderungen beizutragen. Die Stiftung will bislang unerschlossene Themenfelder aufbauen und, wie zuletzt in der Pandemie, auch extrem kurzfristig Fördermittel bereitstellen, um ein "Window of Opportunity" zu nutzen.

    Profilbereich Gesellschaftliche Transformationen
    Fast alle Bereiche der Gesellschaft sind konfrontiert mit einer historisch einzigartigen Verdichtung immenser Umbrüche. Die VolkswagenStiftung fördert Forschung, die mit multiperspektivischen Ansätzen Transformationsprozesse adressiert, neue Wege zur praktischen Mitgestaltung solcher Prozesse aufzeigt und Akteure außerhalb der Wissenschaft beteiligt. Zudem will sie wissenschaftliche Debatten mit aktuellen öffentlichen Diskursen verknüpfen und anhand neuer Ideen Optionen für künftiges gesellschaftliches Handeln einbringen.

    Profilbereich Wissen über Wissen
    Die Corona-Pandemie hat noch einmal schlaglichtartig den Reform- und Innovationsstau in wichtigen Bereichen des Wissenschaftssystems offengelegt. Standards von Forschung und Ethik, Verfahren von Begutachtung, Bewertung, Publikationen, Karriere und Governance – vieles, was lange als gegeben hingenommen wurde, wird zunehmend kritisch gesehen. Die VolkswagenStiftung wird Strukturanalysen und ambitionierte Pilotprojekte mit drei Akzenten fördern: Wissenschaftskulturen, Wissenschaftskarrieren, Wissenschaftsdiskurse.

    Zudem werden das Veranstaltungsangebot und die Förderung von Wissenschaftskommunikation unter der Überschrift "Wissenschaft in der Gesellschaft" weiterentwickelt.

    Weitere Informationen zur Förderstrategie der VolkswagenStiftung finden Sie unter https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/die-neue-f%C3%B6rderstrategi....

    INFORMATIONEN ZUR VOLKSWAGENSTIFTUNG

    Die VolkswagenStiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Mit einem Fördervolumen von insgesamt etwa 150 Mio. Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hierzulande überhaupt. Ihre Mittel vergibt sie ausschließlich an wissenschaftliche Einrichtungen. In den mehr als 50 Jahren ihres Bestehens hat die VolkswagenStiftung rund 33.000 Projekte mit insgesamt mehr als 5,1 Mrd. Euro gefördert. Auch gemessen daran zählt sie zu den größten gemeinnützigen Stiftungen privaten Rechts in Deutschland. Weitere Informationen über die VolkswagenStiftung finden Sie unter https://www.volkswagenstiftung.de/stiftung/wir-ueber-uns.

    NEWSLETTER DER VOLKSWAGENSTIFTUNG ERHALTEN

    Der Newsletter der VolkswagenStiftung informiert regelmäßig (etwa einmal pro Monat) über aktuelle Förderangebote, Stichtage, Veranstaltungen und Nachrichten rund um die Stiftung und um geförderte Projekte. Haben Sie Interesse an unserem Newsletter? Dann folgen Sie diesem Link: https://www.volkswagenstiftung.de/newsletter-anmeldung

    KONTAKT

    Jens Rehländer
    Leiter Kommunikation
    VolkswagenStiftung
    Kastanienallee 35
    30519 Hannover
    Telefon: +49 511 8381 380
    E-Mail: rehlaender@volkswagenstiftung.de
    Web: https://www.volkswagenstiftung.de


    More information:

    https://www.volkswagenstiftung.de/sites/default/files/downloads/Aufbruch%20Brosc... Aufbruch - Die neue Förderstrategie der VolkswagenStiftung (direkter Download)
    https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/presse/volkswagenstiftung-sta... Die Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung


    Attachment
    attachment icon Aufbruch - Die neue Förderstrategie der VolkswagenStiftung

    Criteria of this press release:
    Journalists
    interdisciplinary
    transregional, national
    Science policy
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).