idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
04/14/2021 10:00

Das neue UNIKATE Heft ist da: Die „Jungen Wilden“ der UDE

Ulrike Bohnsack Ressort Presse - Stabsstelle des Rektorats
Universität Duisburg-Essen

    Jung, neugierig, exzellent: Das ist die neue Generation von Nachwuchswissenschaftler*innen an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Woran sie forschen, beschreiben 16 von ihnen im aktuellen Wissenschaftsmagazin UNIKATE.* Die aktuelle Ausgabe (Nr. 56) ist über 100 Seiten stark und heißt treffend: „Junge Wilde“.

    Die 16 Nachwuchsforschenden kommen aus der der Medizin, den Ingenieur- und Naturwissenschaften, den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Sie befinden sich auf den unterschiedlichen Stufen ihrer Karrieren: Einige sind noch in der späten Post-Doc-Phase, andere haben soeben eine Professur erhalten. Sie stehen stellvertretend für eine Generation, die in der Forschung neue Wege geht, das Etablierte hinterfragt und unter Umständen ergänzt oder gar ablöst. So wie einst die Jungen Wilden – jene Gruppe junger Physiker, die in den 1920ern und 1930er Jahren die Quantenmechanik revolutionierte.

    Worüber die Jungen Wilden der UDE forschen? In den UNIKATEn schreiben sie unter anderen über Künstliche Intelligenz in der Bildung, neue Materialien für die Energiewende, über die HIV-Pandemie, Molekulare Barcodes in der Tumorforschung, Mikroben im Untergrund der Erde oder über Entspannung für gestresste Zellen.

    „In den letzten Jahren haben wir an der UDE die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass es für exzellente junge Wissenschaftler*innen transparente und vor allem verlässliche Karrierewege gibt“, sagt Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer-Sakel. Die Prorektorin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Wissenstransfer hat die UNIKATE-Ausgabe federführend betreut. „Das aktuelle Magazin zeigt eindrucksvoll, dass sich die neuen Förderstrukturen auszahlen. Junge Talente finden an der UDE einen perfekten Nährboden für ihre Wissenschaft.“

    *UNIKATE 56: „Junge Wilde“ – die nächste Generation. ISBN: 978–3–934359–56-7; ISSN: 1869–3881
    Einzelhefte können bundesweit über jede Buchhandlung für 7,50 Euro bezogen werden.


    Contact for scientific information:

    Dr. Barbara Bigge, Science Support Centre, Tel. 0201/18 3-3254, unikate@uni-due.de


    Original publication:

    *UNIKATE 56: „Junge Wilde“ – die nächste Generation. ISBN: 978–3–934359–56-7; ISSN: 1869–3881
    Einzelhefte können bundesweit über jede Buchhandlung für 7,50 Euro bezogen werden. Im Abonnement sind die UNKATE über die Heinrich-Heine-Buchhandlung in Essen (Viehofer Platz 8) zu beziehen.


    More information:

    http://www.uni-due.de/unikate


    Images

    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars
    interdisciplinary
    transregional, national
    Scientific Publications
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).