idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
05/02/2022 11:16

Universität Rostock baut mit Partnern erste hybride ‘Waste to Energy’-Anlage in Ghana

Sissy Gudat Presse- und Kommunikationsstelle
Universität Rostock

Die erste hybride ‘Waste to Energy’-Anlage Afrikas, mit der Energie aus Abfällen gewonnen wird, wurde am 26. April 2022 feierlich in Ghana eingeweiht. Die Errichtung der Anlage in der Gemeinde Atwima in der Ashanti-Region ist ein gemeinsames Projekt der Professur für Abfall- und Stoffstromwirtschaft der Universität Rostock sowie lokalen und deutschen Projektpartnern. Gleichzeitig ehrt die Gemeinde Atwima die Universität Rostock durch die Benennung einer neuen Straße in die „University of Rostock Road“. Die Straße verbindet eine der Hauptstraßen mit der neuen ‘Waste to Energy’-Anlage.

Die Anlage, die vom Projektteam unter der Leitung von PD Dr. habil. Satyanarayana Narra (Professur für Abfall- und Stoffstromwirtschaft) maßgeblich entwickelt wurde, besteht aus der Kombination einer Müllsortierungsanlage mit einer Biogas- und einer Plastik-Pyrolyseanlage, einer Einrichtung zum Plastikrecycling zur Gewinnung von Ersatzbrennstoffen oder Wertstoffen sowie einer Anlage zur Kompostierung. Städtische Haushaltsabfälle, die zurzeit im besten Fall auf der Mülldeponie entsorgt werden, können so in Energie und verschiedene Produkte umgewandelt. In Kombination mit einer kraftvollen Solaranlage ist kein Rückgriff auf fossile Energie für die Verwertung der Abfälle nötig. Die produzierte Energie kann direkt ins Stromnetz eingespeist werden.

Die durch das BMBF geförderte Anlage ist die erste dieser Art in Ghana und soll das Potential einer kombinierten Abfallverwertung und Energie- und Materialerzeugung in Afrika verdeutlichen. Es werden zudem 17 Masterstudierende und vier Doktoranden im Rahmen des Projektes ausgebildet.

Die Anlage wurde am 26. April 2022 in Anwesenheit des Ministers, Dr. Kwaku Afriyie, vom Ministry of Environment, Science, Technology and Innovation der Republik Ghana sowie des Innovationsbeauftragten „Grüner Wasserstoff“ des BMBF, Dr. Stefan Kaufmann, und vielen weiteren Würdenträgern eingeweiht.

Das Projektteam der Rostocker Professur für Abfall- und Stoffstromwirtschaft will diese erste Anlage zum Erfolg führen und plant, viele weitere Anlagen dieser Art in Afrika zu bauen.


Contact for scientific information:

PD Dr. habil. Satyanarayana Narra
Universität Rostock
Fakultät für Agrar- und Umweltwissenschaften
Professur für Abfall- und Stoffstromwirtschaft
Tel.: +49 381 498-3402
E-Mail: satyanarayana.narra@uni-rostock.de


Attachment
attachment icon Gruppenbild mit den lokalen Königen, BMBF-Vertretern und Dr. Narra als Projektkoordinator

Addendum from 05/03/2022

Korrektur der Telefonnummer:
Tel.: +49 381 498-3407
PD Dr. habil. Satyanarayana Narra


Criteria of this press release:
Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, all interested persons
Economics / business administration, Energy, Environment / ecology
transregional, national
Cooperation agreements, Organisational matters
German


Gemeindearbeiter errichtet das Straßenschild der University of Rostock Road


For download

x

Aus Abfällen recycelte Plastikgranulate aus der neuen ‘Waste to Energy’-Anlage in Ghana (


For download

x

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).