idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
05/20/2022 12:25

Tag der Offenen Tür lädt am 2. Juni Interessierte an den WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz

Christiane Gandner M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

    Der WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz in Höhr-Grenzhause bietet allen Interessierten wieder vor Ort einen Einblick in die Welt der Keramik. Unter dem Motto "Tauche ein in unsere Welt“ dreht sich am Donnerstag, 2. Juni 2022, alles rund um die moderne Keramiktechnologie. Das Team des WesterWaldCampus öffnet alle Labore und lässt in Schnuppervorlesungen und Workshops erkennen, welches natur- und ingenieurwissenschaftliche Wissen hier vermittelt wird. Die Studierenden gestalten diesen Tag mit, sie informieren zu den Inhalten ihres Studienganges sowie über die sehr guten beruflichen Chancen.

    Höhr-Grenzhausen ist das größte Ausbildungszentrum in ganz Europa, wenn es um die Vermittlung von keramischem Know-How geht. Neben der qualitativ hochwertigen Lehre wird auch die Forschung an dem kleinen Campus ganz großgeschrieben und findet internationale Anerkennung. Am Open Day ist es möglich, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und beides kennen zu lernen.

    Zu dem kurzweiligen Programm gehört unter anderem ein Einblick in den 3D-Keramik-Druck und in die Mikroskopie. Für den MINT-Nachwuchs bietet das Ada-Lovelace-Projekt (gefördert durch den ESF+, MFFKI und MWG) Mitmachangebote an. Eine kleine Ausstellung von Exponaten zeigt Einblicke in die Mineralogie und Kristallographie am Campus. Während sich das Vormittagsprogramm größtenteils an angemeldete Schulklassen richtet, sind Besucherinnen und Besucher in der Zeit von 14 bis 17 Uhr ohne vorherige Anmeldung herzlich willkommen.

    „Beim Studiengang Werkstofftechnik Glas und Keramik geht es nicht um das traditionelle Handwerk, sondern um einen Hochleistungswerkstoff mit vielen Anwendungsmöglichkeiten unter Beachtung der Nachhaltigkeit und der Energieeffizienz“, betont Prodekan Prof. Dr. Olaf Krause, „modernste Produkte in der E-Automobilität, Raumfahrt oder auch dem Bauwesen kommen nicht ohne Keramik aus. Und auch nicht ohne die ausgebildeten Fach- und Führungskräfte, die sich damit auskennen.“


    Contact for scientific information:

    Tina Klersy
    klersy@hs-koblenz.de


    More information:

    http://www.hs-koblenz.de/wgk


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Materials sciences
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Schools and science
    German


    Impressionen vom Open Day am WesterWaldCampus im Jahr 2019


    For download

    x

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).