idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Share on: 
09/22/2022 14:37

Unterricht mal anders: Jugendliche erleben gesundheitlichen Verbraucherschutz am Bundesinstitut für Risikobewertung

Dr. Suzan Fiack Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

    Aus Anlass seines 20. Jubiläums lädt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) am 7. Oktober 2022 Schülerinnen und Schüler zur 3. BfR-Schüleruniversität nach Berlin-Marienfelde ein

    Worin liegt der Unterschied zwischen Gefahr und Risiko? Welche gesundheitlichen Risiken gehen von Tätowierungen aus? Und wie wird die Intelligenz von Mäusen gemessen? Antworten auf diese Fragen erhalten Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse bei der 3. BfR-Schüleruniversität am 7. Oktober 2022 in Berlin-Marienfelde. Spannende Vorträge geben einen Einblick in den gesundheitlichen Verbraucherschutz. Nicht nur zuhören, auch mitdiskutieren steht auf dem Programm: Die Schülerinnen und Schüler können Fragen stellen - BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel und BfR-Vizepräsidentin Professorin Dr. Tanja Schwerdtle beantworten sie. „Ob es um Mikroplastik, E-Zigaretten oder die Vor- und Nachteile einer veganen Ernährung geht - die Arbeit des BfR ist vielfältig“, sagt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Wir stehen gerne für alle Fragen zur Verfügung und freuen uns, die Jugendlichen für den gesundheitlichen Verbraucherschutz zu sensibilisieren und zu interessieren.“

    Gesundheitlicher Verbraucherschutz in der Praxis: Die 3. BfR-Schüleruniversität bietet Jugendlichen die Gelegenheit, mehr über das Institut und seine Forschung zu erfahren. In informativen und unterhaltsamen Vorträgen stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des BfR Beispiele für gesundheitliche Risiken vor, die einem auch im eigenen Alltag begegnen können.

    Die 3. BfR-Schüleruniversität findet im Hörsaal am BfR-Standort in Berlin-Marienfelde, Diedersdorfer Weg 1, von 09:00 bis 12:15 Uhr statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Tag der offenen Tür mit verschiedenen Ständen, unter anderem zu den Themen Risiken von Tätowierungen, die Auswirkungen von Energy Drinks auf den Körper oder welche Vor- und/oder Nachteile eine vegane Ernährung mit sich bringt, zu besuchen. Zudem können sich Interessierte an einem Stand über die Berufsmöglichkeiten am BfR informieren und beraten lassen.

    Schülerinnen und Schüler im Klassenverband ab der 10. Klasse, können bis sich zum 30.09.2022 unter akademie@bfr.bund.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Weitere Informationen und das Programm:

    https://www.bfr-akademie.de/deutsch/veranstaltungen/uni.html

    https://www.bfr-akademie.de/media/wysiwyg/2022/Uni/Programm.pdf

    Über das BfR

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Es berät die Bundesregierung und die Bundesländer zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien- und Produktsicherheit. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen.


    Images

    Criteria of this press release:
    Journalists, Teachers and pupils, all interested persons
    Nutrition / healthcare / nursing
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Schools and science
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).