idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
11/24/2022 09:13

Dritte „Summer School Hochschulbildungsforschung“ (HoBid 3) rückt Wissenschaftskommunikation in den Fokus

Jennifer Strube Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Universität Paderborn

    Von Montag bis Freitag, 11. bis 15. September 2023, findet an der Universität Paderborn die dritte „Summer School Hochschulbildungsforschung“ (HoBid 3) statt. Zahlreiche Vorträge und Workshops drehen sich dabei rund um das Thema Wissenschaftskommunikation.

    Ziel der Veranstaltung ist es, Nachwuchswissenschaftlern, die sich mit dem Lehren und Lernen an Hochschulen beschäftigen, eine Plattform für ihre Projektarbeit, Weiterbildung und Vernetzung zu bieten. Interessierte Wissenschaftler, die an der Summer School teilnehmen möchten, können sich noch bis 15. Januar 2023 unter folgendem Link bewerben: https://umfragen.uni-paderborn.de/index.php/942189?lang=en.

    Organisiert wird die HoBid von Prof. Dr. Carla Bohndick (Universität Hamburg, Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen), Prof. Dr. Tobias Jenert (Universität Paderborn, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften) und Prof. Dr. Ingrid Scharlau (ebenfalls Universität Paderborn, Psychologie, Fakultät für Kulturwissenschaften). Die Summer School wird von der VolkswagenStiftung gefördert. Weitere Informationen gibt es unter: https://wiwi.uni-paderborn.de/hobid/.

    Forschung rund um Lehren und Lernen

    Mit dem Lehren und Lernen an Hochschulen befassen sich viele Disziplinen, die inhaltlich und methodisch unterschiedlich sind. Die HoBid Summer School bietet Doktoranden, die in diesem Bereich tätig sind, Gelegenheit, ihre Forschung unter dem Aspekt der Wissenschaftskommunikation zu diskutieren. Zentrale Elemente sind tägliche Treffen und Schreiblabore, Plenarsitzungen mit Vorträgen renommierter Wissenschaftler aus verschiedenen Fachbereichen, Methodenworkshops und vieles mehr.

    Während die Keynotes das Thema Wissenschaftskommunikation aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, werden in Workshops Methoden zur Analyse und zum Umgang mit Wissenschaftskommunikation in der Forschung vorgestellt, beispielsweise in einem Podcast-Workshop. Außerdem können die Teilnehmer Kommunikationsfragen in ihren Dissertationsprojekten reflektieren. Thematisiert werden u. a. die Nutzung sozialer Medien oder die Bereitschaft, die eigene Disziplin und damit die eigene Perspektive mit anderen Menschen auszuhandeln.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Ingrid Scharlau, Fach Psychologie der Universität Paderborn, Fon: +49 5251 60- 2900, E-Mail: ingrid.scharlau@upb.de


    More information:

    http://www.upb.de


    Images

    Criteria of this press release:
    Scientists and scholars
    Teaching / education
    transregional, national
    Advanced scientific education
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).