idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
07/28/2004 15:46

Vorbildliche Medieninitiative

Gabriele Rutzen Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    Vorbildliche Medieninitiative
    Projekt der Universität zu Köln im Finale des MEDIDA-PRIX 2004

    Als vorbildliche, gewinnbringende und nachhaltige Initiative bezeichnet die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) das Projekt "prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung und Lehre e.V." der Universität zu Köln. Im Wettbewerb um den MEDIDA-PRIX, den mediendidaktischen Hochschulpreis, schaffte es neben sechs weiteren Bewerbern den Einzug ins Finale. Von den insgesamt 186 Teilnehmern, die sich um die Verleihung des mit 100.000 Euro dotierten Preises bewarben, wurden Anfang Juli diejenigen, mit den kreativsten und vielversprechendsten Ideen ausgewählt.

    prometheus existiert seit drei Jahren an der Universität zu Köln und bietet allen Lehrenden und Studierenden kostenlos die Möglichkeit digitales Bildmaterial aus kulturwissenschaftlichen Quellen zu recherchieren. Darüber hinaus können die gefundenen Bilder verwaltet und für Präsentationen aufbereitet werden. Zusätzlich enthält prometheus Elemente neuartiger Lehr- und Lernkonzepte, die speziell für den digitalen Bereich entwickelt wurden. So wird die Präsenzlehre um wertvolle didaktische Methoden bereichert und das Selbststudium gefördert. Die Vielfalt des vorhandenen Bildmaterials ergibt sich aus weitreichenden Kooperationen mit über fünfzig kulturwissenschaftlichen Institutionen in ganz Deutschland. Museen, Bibliotheken und Forschungseinrichtungen beteiligen sich ebenso wie Schulen und Hochschulen. Weitere Informationen zum "prometheus" Projekt finden sich unter www.prometheus-bildarchiv.de

    Bei Rückfragen können Sie Gerd Mörsch unter der Telefonnummer 0221/470-4476, der Fax-Nummer 0221/470-5044 sowie unter der E-Mail-Adresse gerd.moersch@uni-koeln.de erreichen.

    Verantwortlich: Martin Fritz


    Criteria of this press release:
    Economics / business administration, Information technology, Media and communication sciences, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Psychology
    transregional, national
    Research projects
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).