idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
07/15/2010 15:16

Zukunftsgespräche Open Access 2010 - Tagung am 18. und 19. Oktober an der Freien Universität Berlin

Carsten Wette Kommunikations- und Informationsstelle
Freie Universität Berlin

    Die Innovationspotenziale elektronisch publizierter Fachzeitschriften stehen im Mittelpunkt einer Tagung am 18. und 19. Oktober an der Freien Universität. Sie werden unter dem Namen „Zukunftsgespräche Open Access“ künftig jährlich vom Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin ausgerichtet. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für elektronisches Publizieren im weiteren und Open-Access-Publizieren im engeren Sinne interessieren.

    Dass von der Öffentlichkeit finanziertes Wissen auch öffentlich zugänglich sein sollte, ist eine mittlerweile internationale Forderung. Sie wird in Deutschland unter anderem prominent unterstützt durch die „Schwerpunktinitiative Digitale Information“ der Allianz der Deutschen Wissenschaftsorganisationen. Die „Zukunftsgespräche Open Access 2010“ beschäftigen sich mit einem in diesem Zusammenhang besonders wichtigen Thema - dem aktuellen Stand und den Innovationspotenzialen wissenschaftlicher Fachzeitschriften.

    Das Internet und seine Medien haben den Arbeitsalltag von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern grundlegend verändert. Dies betrifft Forschung und Lehre gleichermaßen; es betrifft die Praxis wissenschaftlichen Veröffentlichens. Dieser Prozess hat insbesondere in der Auseinandersetzung um das Open-Access-Paradigma seinen Ausdruck gefunden.

    Die „Zukunftsgespräche Open Access 2010“ befassen sich am 18. Oktober mit dem aktuellen Stand elektronischen Publizierens in Fachzeitschriften und mit Innovationspotenzialen, die mit dem Übergang zu Open Access verbunden sind. Vertreterinnen und Vertreter von Fachgesellschaften, Bibliotheken, Verlagen, Zeitschriften, Fördereinrichtungen sowie Technologieentwickler werden gemeinsam diskutieren, was Konturen einer künftigen Publikationskultur sein könnten. Die zentralen Ergebnisse der Veranstaltung werden in der Publikation „Desiderata Zukunftsgespräche Open Access“ zusammengefasst und im Internet zugänglich gemacht. Am 19. Oktober können interessierte Zeitschriftenredaktionen an einem Workshop zur Einführung in das frei zugängliche Zeitschriftenverwaltungssystem „Open Journal Systems“ (OJS) teilnehmen.

    Die Zukunftsgespräche sind Teil der internationalen Open Access Week, die vom 18. bis 24. Oktober und in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet. In dieser Woche wird weltweit an unterschiedlichsten Orten über Open Access informiert.

    Eine Anmeldung zur Tagung ist unter http://www.zukunftsgespraeche.de/anmeldung möglich. Die Tagungsteilnahme kostet 30 Euro.

    Zeit und Ort:
    • 18. bis 19. Oktober 2010
    • Henry-Ford-Bau und CeDiS-Schulungsraum der Freien Universität Berlin, Garystraße 35 und 39,
    14195 Berlin (U-Bhf Thielplatz, U3)

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Franziska Wulschke, Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838–53419, E-Mail: fwulschke@cedis.fu-berlin.de


    More information:

    http://www.zukunftsgespraeche.de/
    http://www.openaccessweek.org/


    Images

    Criteria of this press release:
    interdisciplinary
    transregional, national
    Scientific conferences, Transfer of Science or Research
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).