idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
10/06/2010 14:12

Kommunikationswissenschaftlerin der TU Dresden gibt weltweit beachtetes Handbuch heraus

Mathias Bäumel Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Neu erschienen: „The Routledge Handbook of Emotions and Mass Media“

    Ereignisse wie die Fußball-WM, die deutsche Wiedervereinigung oder Wahlkämpfe sind nicht ohne Medien und nicht ohne Emotionen vorstellbar. Emotionen spielen im gesamten Mediennutzungsprozess eine essentielle Rolle. Sie entscheiden über Medienauswahl, aber auch über Medienrezeption und -wirkung.

    Katrin Döveling (TU Dresden) hat diese Ideen gesammelt und gemeinsam mit ihren Kollegen Elly A. Konijn und Christian von Scheve ein internationales und interdisziplinäres Handbuch zu Emotionen und Medien herausgegeben.

    Führende internationale Experten bilden darin auf 500 Seiten die zentralen Forschungsbereiche des Feldes ab und zeigen Perspektiven für die künftige Forschung auf – angefangen von der Evolutionspsychologie, über die Unterhaltungsforschung und Soziologie, die Cultural Studies und Medienpsychologie bis hin zur Bedeutung neuer Technologien. Themen sind u. a. die evolutionären Funktionen medial vermittelter Emotionen, Emotionen und Medienunterhaltung, Gewalt und Medien, Furcht und Medien, Politik und öffentliche Emotionen.

    Das „Routledge Handbook of Emotions and Mass Media“ ist Standardreferenz für Forschende und Studierende der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Medienpsychologie, Cultural Studies, Soziologie und verwandter Disziplinen sowie für alle, die sich für Emotionen im Kontext von Mediennutzung und -wirkung interessieren.

    Weitere Informationen:
    Verlinkung auf Verlagsseite:

    Kontakt für Journalisten:
    Dr. Katrin Döveling
    Institut für Kommunikationswissenschaften der TU Dresden
    Tel. +49 351 463-33533
    E-Mail: katrin.doeveling@tu-dresden.de


    More information:

    http://www.routledge.com/books/details/9780415481601/


    Images

    Criteria of this press release:
    Media and communication sciences
    transregional, national
    Scientific Publications
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).