idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.10.2010 14:12

Kommunikationswissenschaftlerin der TU Dresden gibt weltweit beachtetes Handbuch heraus

Mathias Bäumel Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Neu erschienen: „The Routledge Handbook of Emotions and Mass Media“

    Ereignisse wie die Fußball-WM, die deutsche Wiedervereinigung oder Wahlkämpfe sind nicht ohne Medien und nicht ohne Emotionen vorstellbar. Emotionen spielen im gesamten Mediennutzungsprozess eine essentielle Rolle. Sie entscheiden über Medienauswahl, aber auch über Medienrezeption und -wirkung.

    Katrin Döveling (TU Dresden) hat diese Ideen gesammelt und gemeinsam mit ihren Kollegen Elly A. Konijn und Christian von Scheve ein internationales und interdisziplinäres Handbuch zu Emotionen und Medien herausgegeben.

    Führende internationale Experten bilden darin auf 500 Seiten die zentralen Forschungsbereiche des Feldes ab und zeigen Perspektiven für die künftige Forschung auf – angefangen von der Evolutionspsychologie, über die Unterhaltungsforschung und Soziologie, die Cultural Studies und Medienpsychologie bis hin zur Bedeutung neuer Technologien. Themen sind u. a. die evolutionären Funktionen medial vermittelter Emotionen, Emotionen und Medienunterhaltung, Gewalt und Medien, Furcht und Medien, Politik und öffentliche Emotionen.

    Das „Routledge Handbook of Emotions and Mass Media“ ist Standardreferenz für Forschende und Studierende der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Medienpsychologie, Cultural Studies, Soziologie und verwandter Disziplinen sowie für alle, die sich für Emotionen im Kontext von Mediennutzung und -wirkung interessieren.

    Weitere Informationen:
    Verlinkung auf Verlagsseite:

    Kontakt für Journalisten:
    Dr. Katrin Döveling
    Institut für Kommunikationswissenschaften der TU Dresden
    Tel. +49 351 463-33533
    E-Mail: katrin.doeveling@tu-dresden.de


    Weitere Informationen:

    http://www.routledge.com/books/details/9780415481601/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).