Medienpädagogisches Spezialwissen noch einfacher recherchierbar

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Share on: 
08/04/2011 12:25

Medienpädagogisches Spezialwissen noch einfacher recherchierbar

Philip Stirm Referat Kommunikation
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

    Fachportal „medien buehne film“ integriert Informationssystem Medienpädagogik

    Das Informationssystem Medienpädagogik (ISM) ist ab sofort auch über die „Virtuelle Fachbiliothek medien buehne film“ recherchierbar. Das ISM ist die mit über 125.000 Literatur- und Projektnachweisen größte Onlinedatenbank zum Thema Medien- und Informationskompetenz. Sie wird vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Kooperation mit mehreren Landesmedienanstalten und weiteren Projektpartnern verantwortet. Das Portal „medien buehne film“ ist das zentrale Rechercheportal für Wissenschaft und Forschung in den Fachgebieten Kommunikationswissenschaft, Publizistik sowie Medien-, Theater- und Filmwissenschaft. Es vereint zahlreiche fachspezifische Bibliothekskataloge und Datenbanken in einer übergreifenden Suche.

    Die an medienpädagogischem Spezialwissen interessierten Nutzerinnen und Nutzer profitieren auf zwei Arten von dieser Kooperation: Einerseits ist der Themenkomplex „Medien- und Informationskompetenz“ in „medien buehne film“ mit der Einbindung von ISM deutlich ausgebaut worden. Andererseits erweitert ISM den Zugang zu den in seiner Datenbank geführten Fachinformationen und macht das Angebot so einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

    ISM und „medien buehne film“ sind über folgende Links erreichbar:
    http://www.ism-info.de
    http://www.medien-buehne-film.de

    Weitere Informationen:
    Informationssystem Medienpädagogik: Manuela Bielow, DIPF,
    Tel. +49 (0) 69 / 24708-738, ism@dipf.de
    Presse-Kontakt: Philip Stirm, DIPF,
    Tel. +49 (0) 69 / 24708-123, stirm@dipf.de

    Das DIPF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Zur Leibniz-Gemeinschaft gehören zurzeit 87 Forschungsinstitute und wissenschaftliche Infrastruktureinrichtungen für die Forschung sowie zwei assoziierte Mitglieder. Die Ausrichtung der Leibniz-Institute reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute arbeiten strategisch und themenorientiert an Fragestellungen von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung. Bund und Länder fördern die Institute der Leibniz-Gemeinschaft daher gemeinsam. Weitere Informationen unter http://www.leibniz-gemeinschaft.de


    More information:

    http://www.ism-info.de
    http://www.dipf.de


    Criteria of this press release:
    Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils
    Media and communication sciences, Teaching / education
    transregional, national
    Cooperation agreements, Transfer of Science or Research
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

    Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
    Okay