idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instance:
Share on: 
02/08/2016 12:32

Olympischer Spitzensport in Deutschland in der Krise?

Jennifer Franz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

    Denkanstöße aus der Sicht der Sportwissenschaft

    Presse-Einladung:
    17. Februar 2016, 10.00 Uhr im Olympiasaal im Haus des Sports

    Die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) e. V. richtet am Dienstag, 16. Februar 2016 den 3. Interdisziplinären dvs-Experten/innen-Workshops zu oben genannter Thematik aus.

    Ziel ist es, Kritik am bestehenden Leistungssportsystem offen zu legen und Anforderungen an ein zukunftsfähiges System zu formulieren. Ferner sollen die Rolle und das Potenzial der Sportwissenschaft im nationalen Spitzensportsystem herausgearbeitet und erste strukturelle Vorschläge für die stärkere Einbindung sportwissenschaftlicher Expertise abgeleitet und in einem Positionspapier zusammengefasst werden.

    In der Pressekonferenz am Mittwoch, 17. Februar 2016 um 10.00 Uhr, Olympiasaal, Haus des Sports, Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg, 5. OG stellen Ihnen Prof. Dr. Kuno Hottenrott (Präsident der dvs), Prof. Dr. Martin Lames (TU München) und aus Hamburg Prof. Dr. med. Klaus-Michael Braumann (Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention – DGSP) das am Vorabend verabschiedete Positionspapier des Expertenworkshops der Presse vor und erläutern unter anderem folgende Punkte:

    - Kritik und Darlegung der Probleme „Olympischer Spitzensport“ in Deutschland
    - Nennung der einzelnen Baustellen im Leistungssportsystem
    - Kommentierung des bisherigen Prozesses der Erneuerung: „30% mehr Medaillen ohne mehr Geld“
    - Forderung: Schaffung neuer Strukturen – Präsentation konkreter Vorschläge

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und über Ihre Berichterstattung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Prof. Dr. Kuno Hottenrott

    Präsident Deutsche Vereinigung für Sportwisswenschaft

    Bitte melden Sie sich bis spätestens 15. Februar 2016 formlos bei dvs-Geschäftsstelle unter der Faxnummer (040) 679412-13, E-Mail: info@sportwissenschaft.de, Tel. 040-67941212 an.

    Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.sportwissenschaft.de/expertenworkshop-olympia.html


    Images

    Attachment
    attachment icon Presse-Einladung: 17. Februar 2016, 10.00 Uhr im Olympiasaal im Haus des Sports

    Criteria of this press release:
    Journalists
    Sport science
    transregional, national
    Press events
    German


     

    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).