idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
01/24/2019 12:03

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren… Psychotherapeuten

Dr. Uta von der Gönna Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Jena

    Symposium in Jena widmet sich erstmals den Nebenwirkungen von Psychotherapie / Einladung zum Pressegespräch am 1. Februar 2019

    Auf jedem Beipackzettel und Aufklärungsbogen sind sie akribisch aufgelistet – die Risiken und Nebenwirkungen einer medikamentösen oder operativen Therapie. Denn die erwünschte Wirkung ist oft von unerwünschten Effekten begleitet, und idealerweise treffen Arzt und Patient eine Entscheidung über die beste Behandlung nach dem sorgsamen Abwägen der Vor- und Nachteile.

    Im Bereich der Psychotherapie hat die Erforschung der Wirksamkeit eine lange Tradition, Risiken und Nebenwirkungen werden aber erst seit etwa 20 Jahren betrachtet. Die Medizinpsychologen des Universitätsklinikums Jena stellen das Thema nun erstmals in den Mittelpunkt einer Tagung in Jena, die sich am 1. und 2. Februar mit der Einordnung und Definition von negativen Effekten und Behandlungsfehlern in der Psychotherapie beschäftigt. „Es ist unser Ziel, ein Netzwerk zur Erforschung von unerwünschten Ereignissen in Psychotherapien aufzubauen, um zur Sicherheit der Therapien beizutragen, Therapeuten und Patienten für dieses Thema zu sensibilisieren sowie die Aus- und Weiterbildung zu optimieren“, so Tagungsleiter Prof. Dr. Bernhard Strauß.

    In einem Pressegespräch am Freitag, den 1. Februar um 13.00 Uhr in den Rosensälen, Fürstengraben 27, 07743 Jena, möchten die Wissenschaftler Ihnen anhand von exemplarischen Fallberichten die Risiken und Nebenwirkungen von psychotherapeutischer Behandlung verdeutlichen und die Tagungsschwerpunkte vorstellen. Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:
    - Prof. Dr. Bernhard Strauß, Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikums Jena
    - Dr. med. Andrea Schleu (Essen): Fachärztin für Psychotherapie und innere Medizin, niedergelassen in eigener Praxis sowie Vorsitzende des Ethikvereins e. V. – Ethik in der Psychotherapie
    - Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier (Marburg): Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin sowie Universitäts-Professorin an der Philipps-Universität in Marburg, AG Klinische Psychologie und Psychotherapie

    Wir laden Sie herzlich dazu ein und bitten um formlose Rückmeldung an Uta.von_der_Goenna@med.uni-jena.de.


    More information:

    https://www.uniklinikum-jena.de/mpsy/NW2019.html - Tagungshomepage


    Criteria of this press release:
    Journalists
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Psychology
    transregional, national
    Press events
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).