idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
24.01.2019 12:03

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren… Psychotherapeuten

Dr. Uta von der Gönna Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Jena

    Symposium in Jena widmet sich erstmals den Nebenwirkungen von Psychotherapie / Einladung zum Pressegespräch am 1. Februar 2019

    Auf jedem Beipackzettel und Aufklärungsbogen sind sie akribisch aufgelistet – die Risiken und Nebenwirkungen einer medikamentösen oder operativen Therapie. Denn die erwünschte Wirkung ist oft von unerwünschten Effekten begleitet, und idealerweise treffen Arzt und Patient eine Entscheidung über die beste Behandlung nach dem sorgsamen Abwägen der Vor- und Nachteile.

    Im Bereich der Psychotherapie hat die Erforschung der Wirksamkeit eine lange Tradition, Risiken und Nebenwirkungen werden aber erst seit etwa 20 Jahren betrachtet. Die Medizinpsychologen des Universitätsklinikums Jena stellen das Thema nun erstmals in den Mittelpunkt einer Tagung in Jena, die sich am 1. und 2. Februar mit der Einordnung und Definition von negativen Effekten und Behandlungsfehlern in der Psychotherapie beschäftigt. „Es ist unser Ziel, ein Netzwerk zur Erforschung von unerwünschten Ereignissen in Psychotherapien aufzubauen, um zur Sicherheit der Therapien beizutragen, Therapeuten und Patienten für dieses Thema zu sensibilisieren sowie die Aus- und Weiterbildung zu optimieren“, so Tagungsleiter Prof. Dr. Bernhard Strauß.

    In einem Pressegespräch am Freitag, den 1. Februar um 13.00 Uhr in den Rosensälen, Fürstengraben 27, 07743 Jena, möchten die Wissenschaftler Ihnen anhand von exemplarischen Fallberichten die Risiken und Nebenwirkungen von psychotherapeutischer Behandlung verdeutlichen und die Tagungsschwerpunkte vorstellen. Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:
    - Prof. Dr. Bernhard Strauß, Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikums Jena
    - Dr. med. Andrea Schleu (Essen): Fachärztin für Psychotherapie und innere Medizin, niedergelassen in eigener Praxis sowie Vorsitzende des Ethikvereins e. V. – Ethik in der Psychotherapie
    - Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier (Marburg): Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin sowie Universitäts-Professorin an der Philipps-Universität in Marburg, AG Klinische Psychologie und Psychotherapie

    Wir laden Sie herzlich dazu ein und bitten um formlose Rückmeldung an Uta.von_der_Goenna@med.uni-jena.de.


    Weitere Informationen:

    https://www.uniklinikum-jena.de/mpsy/NW2019.html - Tagungshomepage


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Psychologie
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Symposium am 1. und 2. Februar in Jena widmet sich erstmals den Nebenwirkungen von Psychotherapie


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).