idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Share on: 
01/12/2007 09:24

Endlich wieder einschlafen

Anneliese Odenthal Presse- und Informationsstelle
Universität zu Köln

    Endlich wieder einschlafen

    Wirksamkeit von Schlaf CD "Somnia" wissenschaftlich bestätigt

    Schlafprobleme belasten viele und besonders ältere Menschen häufig. Die Lebensqualität leidet dadurch sehr stark. Medikamente können auf Dauer nicht helfen. Bei Daueranwendung steigern sie in vielen Fällen sogar die Schlafprobleme. Oft kommt es zur Abhängigkeit. Professionelle Hilfe in Schlafkursen, bei denen der Schlafrhythmus normalisiert wird, werden nur in wenigen Großstädten angeboten. Deshalb ist es wichtig, neue Wege zu überprüfen, um Menschen mit schweren Schlafstörungen auf unschädliche Art zu helfen.

    Als ein neuer, erfolgversprechender Weg erweist sich das Vorspielen von elektronischer Musik, bei der auf einer CD spezielle akustische Frequenzen, die das Gehirn zu erholsamen Tiefschlaf anregen sollen, verwendet werden. Eine solche CD wurde Professor Dr. Egon Stephan, Schlafforscher am Psychologischen Institut der Universität zu Köln, zur Überprüfung übergeben. Das Besondere an dieser CD mit elektronischer Musik besteht darin, dass bei einer Wiedergabe über Stereolautsprecher direkt die Gehirnsfrequenzen angeregt werden sollen, die für einen erholsamen, tiefen Schlaf wichtig sind. In drei Studien wurde die Wirksamkeit zwei Jahre lang getestet. Jetzt steht fest: Die CD wirkt . Es ergab sich ein prozentualer Anstieg der Tiefschlafphasen um 50 Prozent. Am 17. Januar wird auch das ZDF in seiner Sendung "Drehscheibe" über den Einsatz und die Wirkungsweise berichten.

    Rückfragen: Prof. Dr. Egon Stephan, 0221/470-5653, egon.stephan@uni-koeln.de

    Internet: www.schlafambulanz.de
    www.infrasonics.de

    Verantwortlich: Anneliese Odenthal


    Criteria of this press release:
    Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Psychology
    transregional, national
    Research results
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).