idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.01.2007 09:24

Endlich wieder einschlafen

Anneliese Odenthal Presse- und Informationsstelle
Universität zu Köln

    Endlich wieder einschlafen

    Wirksamkeit von Schlaf CD "Somnia" wissenschaftlich bestätigt

    Schlafprobleme belasten viele und besonders ältere Menschen häufig. Die Lebensqualität leidet dadurch sehr stark. Medikamente können auf Dauer nicht helfen. Bei Daueranwendung steigern sie in vielen Fällen sogar die Schlafprobleme. Oft kommt es zur Abhängigkeit. Professionelle Hilfe in Schlafkursen, bei denen der Schlafrhythmus normalisiert wird, werden nur in wenigen Großstädten angeboten. Deshalb ist es wichtig, neue Wege zu überprüfen, um Menschen mit schweren Schlafstörungen auf unschädliche Art zu helfen.

    Als ein neuer, erfolgversprechender Weg erweist sich das Vorspielen von elektronischer Musik, bei der auf einer CD spezielle akustische Frequenzen, die das Gehirn zu erholsamen Tiefschlaf anregen sollen, verwendet werden. Eine solche CD wurde Professor Dr. Egon Stephan, Schlafforscher am Psychologischen Institut der Universität zu Köln, zur Überprüfung übergeben. Das Besondere an dieser CD mit elektronischer Musik besteht darin, dass bei einer Wiedergabe über Stereolautsprecher direkt die Gehirnsfrequenzen angeregt werden sollen, die für einen erholsamen, tiefen Schlaf wichtig sind. In drei Studien wurde die Wirksamkeit zwei Jahre lang getestet. Jetzt steht fest: Die CD wirkt . Es ergab sich ein prozentualer Anstieg der Tiefschlafphasen um 50 Prozent. Am 17. Januar wird auch das ZDF in seiner Sendung "Drehscheibe" über den Einsatz und die Wirkungsweise berichten.

    Rückfragen: Prof. Dr. Egon Stephan, 0221/470-5653, egon.stephan@uni-koeln.de

    Internet: www.schlafambulanz.de
    www.infrasonics.de

    Verantwortlich: Anneliese Odenthal


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Psychologie
    überregional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay