idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Share on: 
01/14/2022 11:37

Frauen in MINT – Hochschule Koblenz bietet Schnupperstudium an allen drei Standorten

Christiane Gandner M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

    Das Ada-Lovelace-Projekt der Hochschule Koblenz startet mit erweitertem Programm in die nächste Runde ihres Angebots „#MINTschnuppern – wie geht MINT studieren“. Dabei wird Schülerinnen der Oberstufe vom 23. März bis zum 18. Mai 2022 neben der Schule ein Probestudium in ausgewählten MINT-Studiengängen angeboten. Die Teilnehmerinnen können an echten Vorlesungen teilnehmen, in den Laboren experimentieren und dabei ausloten, ob ein MINT-Studium das Richtige für sie wäre. Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung bis zum 6. März 2022 ist erforderlich.

    MINT-interessierten Schülerinnen der Oberstufen mit guten bis sehr guten Noten in den entsprechenden Fächern bietet das Schnupperstudium „#MINTschnuppern – wie geht MINT studieren“ in echten Vorlesungen und Laborübungen noch weit mehr als einen Einblick in einen MINT-Studiengang. „Neben dem fachlichen Aspekt gibt es einen großen sozialen Mehrwert für die teilnehmenden Schülerinnen, die bei ihrem Schnupperstudium von ALP-Mentorinnen begleitet und betreut werden“, so ALP-Projektleiterin Ilona von Oppeln aus Koblenz, die dieses Projekt bereits im letzten Jahr erstmalig mit Erfolg umgesetzt hat. „Die Schülerinnen können ihr Wissen erweitern, sich neue Bereiche erschließen, ihre besonderen Fähigkeiten einbringen und – nicht zuletzt – Gleichgesinnte kennenlernen.“

    Beim Schnupperstudium müssen keine Leistungsnachweise erbracht werden. „Es geht darum, in entspannter Atmosphäre herauszufinden, ob der gewählte Studiengang gefällt. Das bietet eine ideale Hilfestellung bei der Studienwahl“, erklärt ALP-Projektleiterin Christiana Hoerster vom RheinAhrCampus Remagen.

    Vorlesungen können je nach Studienfach, vorheriger Information und Absprache wochentags besucht werden. Laborbesuche und praktische Übungen werden entweder freitagnachmittags oder samstags stattfinden. Bewerben können sich die Schülerinnen bis zum 6. März 2022 mit einem Motivationsschreiben und einer Kopie des jüngsten Zeugnisses. Anmeldungen unter www.hs-koblenz.de/alp

    Die Oberstufenschülerinnen können zwischen den sechs Bachelorstudiengängen „Werkstofftechnik Glas und Keramik“, „Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement“, „E-Technik/Mechatronik“, „Maschinenbau“, „Biomathematik“ und „Medizintechnik“ wählen. Die Auftaktveranstaltung findet am 23. März 2022 statt. Weitere Informationen sind im Internet unter www.hs-koblenz.de/alp abrufbar.

    Das Ada-Lovelace-Projekt wurde benannt nach der englischen Mathematikerin Ada Lovelace und ist das rheinland-pfälzische Kompetenzzentrum für Frauen in MINT. Es setzt sich für die Gewinnung von Mädchen und jungen Frauen für Berufe und Studiengänge im MINT-Bereich ein. Studentinnen arbeiten in diesem Projekt als Mentorinnen, bieten Praxisworkshops für Schülerinnen an und beraten junge Frauen in der Phase der Berufsorientierung. Das Ada-Lovelace-Projekt wird durch das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration und das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit sowie dem Europäischen Sozialfonds Plus gefördert. Mehr Informationen unter www.ada-lovelace.de.


    Contact for scientific information:

    Prof. Dr. Antje Liersch (liersch@hs-koblenz.de)
    Prof. Dr. Babette Dellen (dellen@hs-koblenz.de)


    Criteria of this press release:
    Business and commerce, Journalists, Scientists and scholars, Students, Teachers and pupils, all interested persons
    Construction / architecture, Electrical engineering, Materials sciences, Mathematics, Mechanical engineering
    transregional, national
    Miscellaneous scientific news/publications, Schools and science
    German


    Help

    Search / advanced search of the idw archives
    Combination of search terms

    You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

    Brackets

    You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

    Phrases

    Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

    Selection criteria

    You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

    If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).