idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.05.2008 - 20.05.2008 | Berlin

Brüder Grimm fast unter Dach und Fach

Humboldt-Universität zu Berlin feiert Richtfest in der neuen Zentralbibliothek

Am 20. Mai um 11 Uhr wird im Rohbau der neuen Zentralbibliothek, dem
Jacob und Wilhelm Grimm-Zentrum, auf der Baustelle Planckstraße in Berlin-Mitte der Richtkranz gehisst.

Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Dr. Christoph Markschies, wird die geladenen Gäste herzlich willkommen heißen. Dr. Milan Bulaty, Direktor der Universitätsbibliothek, Prof. Dr. Peter Schirmbacher, Direktor des Computer- und Medienservices, und Prof. Max Dudler, Architekt, ziehen gemeinsam mit dem Polier die Richtkrone hoch.
Das visuelle Rahmenprogramm bilden eine Posterausstellung zur Innen- und Außenarchitektur des Gebäudes sowie ein Filmbeitrag mit historischen und aktuellen Einblicken in die Gebäudesituation in den letzten Jahrzehnten.

Nach einer wechselvollen Geschichte erhält die Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität auf dem Campus Mitte endlich ein eigenes Gebäude, das auch die Privatbibliothek der Brüder Grimm beherbergen wird. Gleichzeitig dient es als zweiter Standort des Computer- und Medienservice. Mit 2,5 Millionen Büchern und anderen Medien, elektronischen Ressourcen und einer abgestimmten Infrastruktur aus Auskunfts-, Beratungs- und Serviceeinrichtungen entsteht ein herausragendes Zentrum für wissenschaftliche Information und Kommunikation, von dem die Studierenden sowie die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität genauso profitieren werden, wie die wissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit.

Architekt Max Dudler hat für das Grundstück entlang der Stadtbahn zwischen Planckstraße und Geschwister-Scholl-Straße ein Gebäude entworfen, das die funktionalen, städtebaulichen und ästhetischen Anforderungen einer solchen großstädtischen Aufgabe überzeugend erfüllt. Nach dem europaweiten Architekturwettbewerb war im Sommer 2007 Baubeginn, die offizielle Eröffnung der Zentralbibliothek ist für Anfang 2010 geplant.

Auf 20.300 qm Nutzfläche sind 1.250 Arbeitsplätze, 43 km Bücher sowie Vortrags- und Ausstellungsräume verteilt. Offene Kommunikationsflächen, ein Eltern-Kind-Arbeitsbereich und eine Cafeteria runden das Angebot ab. Zusammen mit einer zeitgemäßen technischen Ausstattung entsteht so ein adäquater Raum für die Wissensgesellschaft. Das Jacob und Wilhelm Grimm-Zentrum, in unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude der Universität, wird die Kultur- und Wissenschaftslandschaft zwischen Friedrichstraße und Museumsinsel um einen weiteren Höhepunkt bereichern.

Für Pressevertreter wird vor dem Richtfest von 9.30 - 10.00 Uhr eine Führung durch das Architektenbüro und den Direktor der Universitätsbibliothek durch den Rohbau angeboten.

Weitere Informationen und Bildmaterial sind zugänglich unter:
www.grimm-zentrum.hu-berlin.de

Ansprechpartner:

Humboldt-Universität zu Berlin
Universitätsbibliothek

Baureferent:
Olaf Eigenbrodt
Tel. 030 2093-4212
olaf.eigenbrodt.2@ub.hu-berlin.de

Öffentlichkeitsreferentin
Elke Peschke
Tel. 030 2093-3245
elke-barbara.peschke@ub.hu-berlin.de

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

14.05.2008 - 20.05.2008

Veranstaltungsort:

Humboldt-Universität zu Berlin
Max-Planck-Straße/Ecke Geschwister Scholl Straße
10099 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Eintrag:

14.05.2008

Absender:

Christine Schniedermann

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event23561


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay