idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
02.09.2009 - 05.09.2009 | Berlin

6. Arbeitstreffen deutschsprachiger Akademiewörterbücher

Wie jedem, der Lexikographie betreibt, bewusst ist, befindet sich das Fach derzeit im Umbruch. Ältere Unternehmen, die die Fachpraxis geprägt haben, nähern sich dem Abschluss, neue müssen sich positionieren und stehen sowohl vor wissenschaftlichen als auch vor wissenschaftspolitischen Herausforderungen. Die gegenwärtige Situation ist gekennzeichnet durch die Anwendung computergestützter Verfahren, deren technische Aspekte den Schwerpunkt der letzten Tagung bildeten. Es ist unerlässlich, nunmehr die genuin lexikographischen Perspektiven zu reflektieren und das Thema umfassender zu formulieren. Eine grundsätzliche Reflexion sollte unter erweitertem Blickwinkel erfolgen, denn auch für die Lexikographie außerhalb des deutschsprachigen Raums stellen sich die Probleme ähnlich. Aus diesem Grund erscheint es vielversprechend, Vertreter großer europäischer Wörterbücher in den Erfahrungsaustausch einzubeziehen. Die Erweiterung auf einen europäischen Rahmen trägt dem Umstand Rechnung, dass Lexikographie ohnehin häufig nationalsprachliche Grenzen überschreitet.

Eine Veranstaltung des Zentrums Sprache der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit den Vorhaben "Deutsches Wörterbuch", "Goethe-Wörterbuch" und "Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache".

Mittwoch, 02. September 2009

19.00 Uhr
Begrüßung
Manfred Bierwisch
Berlin

Vom Wörterbuch zum digitalen lexikalischen System: Das Digitale Wörterbuch der Deutschen Sprache
Wolfgang Klein
Nijmegen

Donnerstag, 03. September 2009

Die europäische Perspektive I: Nationalwörterbücher

Begrüßung und Diskussionsleitung:
Christiane Fellbaum
Berlin und Princeton

09.00 Uhr
Quo vadis Lexicography at the Institute for Dutch Lexicology (INL)
Jeannine Beeken
Leiden

09.45 Uhr
Past and Present of Italian historical Dictionaries
Pietro Beltrami
Florenz

Kaffeepause

11.00 Uhr
Dialect and non-standard language in the new edition of the Oxford English Dictionary
Philip Durkin
Oxford

11.45 Uhr
Das Großwörterbuch des Ungarischen
Károly Gerstner
Budapest

Mittagspause

Die europäische Perspektive II: Neue Projekte und Fragestellungen

Diskussionsleitung:
Michael Niedermeier
Berlin

14.30 Uhr
Ein neues lexikographisches Projekt der europäischen Romanistik: der Dictionnaire Etymologique Roman (DERom)
Eva Buchi
Nancy

15.00 Uhr
Lexikographie in interkulturellem Anspruch: Semiotische Erweiterungen - Neue Versuche auf historischer Grundlage
Hartwig Kalverkämper
Berlin

Kaffeepause

16.00 Uhr
Das DRW im europäischen Kontext
Andreas Deutsch
Heidelberg

16.30 Uhr
Klassikerlexikographie in Europa
Michael Mühlenhort
Freiburg


Freitag, 04. September 2009

Wege der deutschsprachigen Lexikographie I: Historische Semantik

Diskussionsleitung:
Brigitte Bulitta
Leipzig

09.00 Uhr
Wortgeschichte als Aufgabe der historischen Lexikographie
Volker Harm
Göttingen

10.00 Uhr
Auf dem Weg zum 'zwîvelwân'. Ertrag und Perspektive der mittelhochdeutschen Lexikographie im 21. Jahrhundert
Susanne Baumgarte / Robert Diehl / Holger Runow
Göttingen

Kaffeepause

Wege der deutschsprachigen Lexikographie II: Gegenwartssprache

Diskussionsleitung:
Undine Kramer
Berlin

10.30 Uhr
Modulare und intern vernetzte Wörterbuchsubstanzen in der lexikographischen Arbeit der Dudenredaktion
Werner Scholze-Stubenrecht
Mannheim

11.00 Uhr
Entwicklung eines korpusbasierten Wörterbuchs Deutsche Gebärdensprache (DGS) - Deutsch
Christian Rathmann
Hamburg

11.30 Uhr
Die Erfassung von Mehrworteinheiten als lexikographische Aufgabe
Werner Welzig
Wien

12.00 Uhr
Perspektiven der automatischen Vernetzung von WDG und DWB-Erstausgabe - Zur integration lexikalischen Wissens im Digitalen Lexikalischen System DLS
Alexander Geyken / Norbert Schrader
Berlin

Mittagspause

14.30 - 17.30 Uhr Workshops

Workshop 1: Dialekte ohne Grenzen
(Konferenzraum 3)

Diskussionsleitung:
Ingrid Lemberg
Heidelberg

14.30 Uhr
Von der Schulleruskonzeption zur neuen Darstellung des Siebenbürgisch-Sächsischen Wörterbuchs
Sigrid Haldenwang
Sibiu/Hermannstadt

15.00 Uhr
Stand und Perspektiven des Ostfränkischen Wörterbuchs
Alfred Klepsch
Bayreuth

Kaffeepause

16.00 Uhr
Dialektlexikographische Angaben im Etymologischen Wörterbuch des Althochdeutschen
Maria Kozianka
Jena

16.30 Uhr
Digitale Register. Neue Zugriffsstrukturen für das Idiotikon
Hans Bickel / Andreas Burri / Martin H. Graf
Zürich


Workshop 2: Vernetzung und andere technische Herausforderungen I
(Konferenzraum 1)

Diskussionsleitung:
Thomas Burch
Trier

14.30 Uhr
Vocabularius Theutonicus digital - ein altes niederdeutsches Wörterbuch modern aufbereitet
Robert Damme
Münster

15.00 Uhr
Lexikographische Strukturen: Online und Offline
Evelyn Breiteneder
Wien

Kaffeepause

16.00 Uhr
Das Namenlexikon im Internet: WebGIS als Nachfolger des Namenbuchs?
Gerhard Rampl
Innsbruck

16.30 Uhr
Wie kamen die Lemmata ins Variantenwörterbuch? - Eine internet-gestützte Variantensuche
Birte Kellermeier-Rehbein
Wuppertal


Workshop 3: Vernetzung und andere technische Herausforderungen II
(Konferenzraum 2)

Diskussionsleitung:
Lothar Lemnitzer
Berlin

14.30 Uhr
Formen der Visualisierung für die Vernetzung unterschiedlich gegliederter Wörterbücher in einem Portal
Carolin Müller-Spitzer / Frank Michaelis
Mannheim

15.00 Uhr
Einzelsprachenunabhängige Verfahren zur korpusbasierten Unterstützung der Wörterbuchproduktion
Uwe Quasthoff
Leipzig

Kaffeepause

16.00 Uhr
Lesartendisambiguierung in elexiko
Ulrich Schnörch
Mannheim

16.30 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen neuer Techniken am Beispiel des Niedersächsischen Wörterbuchs
Maik Lehmberg
Göttingen

Samstag, 05. September 2009

Perspektiven im 21. Jahrhundert

Diskussionsleitung:
Thomas Gloning
Gießen

09.00 Uhr
Sind die deutschsprachigen Wörterbücher "EU-reif"? Eine Suche nach Schnittstellen für ein europäisches Dialektwörterbuch
Eveline Wandl-Vogt
Wien

09.30 Uhr
Das Akademieprojekt Deutsche Wortfeldetymologie in europäischem Kontext
Rosemarie Lühr
Jena

10.00 Uhr
Impulse des digitalen Goethe-Wörterbuchs zur Nutzung neuer Techniken in der Lexikographie
Thomas Burch / Kurt Gärtner / Vera Hildenbrandt
Trier

Kaffeepause

Diskussionsleitung:
Alexander Geyken
Berlin

11.00 Uhr
Wie schmerzhaft ist der Spagat? Überlegungen zur wissenschaftlichen Lexikographie im frühen 21. Jh. am Beispiel des DEAF
Thomas Städtler / Sabine Tittel
Heidelberg

11.30 Uhr
Die Lexikographie des 21. Jhs. und der Zettelkasten des 19. Jhs. - ein Spagat der Langzeitprojekte
Ingrid Lemberg
Heidelberg

12.00 Uhr
Warum und wozu brauchen wir in Zukunft noch einsprachige Wörterbücher?
Anja Lobenstein-Reichmann
Mannheim

12.30 Uhr
Schlußwort
Michael Niedermeier
Berlin

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten unter dwb@bbaw.de.

Termin:

02.09.2009 ab 19:00 - 05.09.2009 13:00

Veranstaltungsort:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt
Leibniz-Saal
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Sprache / Literatur

Arten:

Eintrag:

10.06.2009

Absender:

Gisela Lerch

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event27684


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).