Finnische Sprache und Literatur im Europäischen Kontext

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.10.2011 - 07.10.2011 | Greifswald

Finnische Sprache und Literatur im Europäischen Kontext

Finnische Sprache und Literatur im Europäischen Kontext - Historische Perspektiven und aktuelle Herausforderungen
(Internationale Fachtagung an der Universität Greifswald anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der Gründung des ersten Finnischlektorats in Deutschland)

Im Jahre 1921 wurde an der Universität Greifswald das erste Lektorat für finnische Sprache in Deutschland eingerichtet. Dem folgte 1976 der erste deutsche Lehrstuhl für Fennistik. Die Pionierrolle Greifswalds auf dem Gebiet der Finnlandforschung wurde jedoch schon wesentlich früher begründet. Sie ist vor allem dem Wirken des Greifswalder Historikers Friedrich Rühs zu verdanken, der 1809 als Erster eine Gesamtdarstellung finnischer Geschichte und Landeskunde verfasste. Der thematische Rahmen der Tagung anlässlich des Jubiläums ist deshalb bewusst weit gefächert und soll von sprach- und literaturpolitischen Fragestellungen bis zu wissenschafts-geschichtlichen Fragestellungen reichen. Im Mittelpunkt der wissenschaftsgeschichtlichen Fragestellungen stehen dabei die geistig-kulturellen Beziehungen zwischen Finnland und Deutschland und die Fachgeschichte der Finnlandforschung. Der sprach- und literaturpolitische Fokus der Tagung ist weiter ausgerichtet. Genau zehn Jahre nachdem die Europäische Union im Jahr 2001 das Jahr der Sprachen ausgerufen hat, um die sprachliche Vielfalt in Europa zu fördern und noch stärker als zuvor als kulturellen Reichtum begreifbar zu machen, soll aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden, welche Rolle das Finnische aber auch das Estnische und die Literatur Finnlands und Estlands im zusammenwachsenden Europa spielen und vor welchen Herausforderungen sie stehen. Dem Anlass der Tagung angemessen wird dabei auch der Behandlung von Fragen der finnischen Sprach- und Kulturvermittlung ausreichend Raum geschenkt.

Umrahmt wird die Tagung von einer Ausstellung alter finnischer Drucke aus den Beständen der Universitätsbibliothek Greifswald. Finnland und Vorpommern standen über 170 Jahre gemeinsam unter der schwedischen Krone (1637-1815). In jener Zeit gelangten in großem Umfang auch finnischsprachige Druckerzeugnisse in rohen Bögen nach Greifswald. In der Ausstellung, deren Exponate wichtige Entwicklungsphasen der finnischen Literatur- und Buchgeschichte exemplarisch markieren, nehmen diese alten Drucke einen zentralen Platz ein.
Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch, um auch Nichtfennisten und jungen Studierenden einen Zugang zu den Tagungsbeiträgen zu ermöglichen.

Am 08.10.2011 versammeln sich die Finnischlehrenden des deutschsprachigen Raums zu ihrem diesjährigen Arbeitstreffen an der Nordischen Abteilung der Universität Greifswald.
Die Tagung und das Lektorentreffen werden unterstützt vom Finnland-Institut in Deutschland, CIMO, der Finnischen Botschaft in Berlin und dem finnischen Generalkonsulat in Hamburg.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung zur Tagung bis 26.09.2011 unter fennistik@web.de.
Es fallen keine Tagungsgebühren an.

Organisation
Mikko Bentlin, Thekla Musäus und Marko Pantermöller
Institut für Fremdsprachliche Philologien - Nordische Abteilung
Hans-Fallada-Straße 20, 17489 Greifswald, Telefon 03834 86-3611, panter@uni-greifswald.de

Termin:

06.10.2011 ab 14:30 - 07.10.2011

Anmeldeschluss:

26.09.2011

Veranstaltungsort:

06.10.2011: Vortragssaal der Universitätsbibliothek, Felix-Hausdorff-Straße 10
07.10.2011: Konferenzsaal im Universitätshauptgebäude, Domstraße 11, Eingang 2
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

11.08.2011

Absender:

Sabine Köditz

Abteilung:

Presse- und Informationsstelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event36237

Anhang
attachment icon Programm der Fennistik-Tagung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay